Vorhelm: Vandalen zerstören XXL-Frosch
Bild: Ewers
In der Nacht von Freitag auf Samstag haben Vandalen den XXL-Frosch auf dem Acker von Landwirt Ulrich Averberg in Vorhelm zerstört.
Bild: Ewers

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 13./14. September 2019, haben Vandalen die Heuballen-Skulptur zerstört. Sowohl Ortsvereinsvorsitzender Ulrich Averberg, auf dessen Acker der Frosch stand, als auch IGVVV-Vize Guido Keil begutachteten am Samstagmorgen den Schaden.

„Wer macht so etwas?“

 „Warum macht man so etwas?“, lautet ihre einhellige Meinung. Keil meint: „Leider gibt es in Vorhelm nicht nur liebenswerte Menschen, sondern auch Personen, die einfach sinnlos zerstören möchten.“

Dies sei kein Einzelfall. Laut Keil sind Vandalen auch im Dorf, unter anderem auf dem Schulhof, am Werk. Dabei hinterließen sie stets die beiden Worte „Free Junk“ als Hinweis auf ihre Tat zurück – so auch jetzt im Falle des Pöggskens an der Hauptstraße.

Keil: „Jetzt auf den Pöggskenmarkt konzentrieren“

Obwohl der Frust tief sitzt bei den Verantwortlichen, meint Keil: „Wir lassen uns nicht ärgern.“ Stattdessen wolle man sich auf den Pöggskenmarkt am kommenden Wochenende konzentrieren. „Vielleicht bauen wir unseren Frosch auch wieder auf“, so Keil weiter.

SOCIAL BOOKMARKS