Weststraße: Dördelmann schließt Filiale
Bild: Dominik Lange
Zum Jahresende schließt die Dördelmann-Filiale an der Weststraße in Ahlen. Die Bauarbeiten hatten zu starken Umsatzeinbußen geführt, so dass sich der Standort nicht mehr rentiert.
Bild: Dominik Lange

„Zum 31. Dezember schließen wir“, teilte am Dienstag Geschäftsführer Philipp Dördelmann auf „AT“-Nachfrage bestätigt. „Das ist schade, aber die Filiale rentiert sich nicht mehr“, betonte er ausdrücklich.

Umbauarbeiten sind schuld

Bei der Neueröffnung habe das noch ganz anders ausgehen. Alles sei zufriedenstellend gelaufen. Für den massiven Einbruch macht Dördelmann die Umbauarbeiten auf der Weststraße hauptverantwortlich.

Ein besonderer Einschnitt sei die Schließung der Filiale für vier Wochen gewesen, als auch die Weststraße komplett gesperrt gewesen sei. „Das hat uns hart getroffen“, sagt der Geschäftsführer. Viele Gäste hätten sich während der Zeit umorientiert und wären nicht wiedergekommen. „Mehr als die Hälfte der Kunden haben wir dadurch verloren“, zieht er Bilanz.

Parksituation schlecht 

Des Weiteren beklagt er die Parksituation nach der Neugestaltung der Weststraße. „Viele Plätze sind verlorengegangen“, sagt er. Kunden bevorzugten Bäckereien, wo genügend Parkmöglichkeiten vorhanden seien.

Betroffen von der Schließung am Jahresende sind vier Beschäftigte in der Filiale. „Wir kündigen niemandem“, unterstreicht Dördelmann. Die Mitarbeiter könnten in eine der dann noch vorhandenen 14 Filialen wechseln.

Rund 100 Mitarbeiter

Zur Dördelmann Backwaren Vertriebs GmbH & Co KG Filialen gehören Filialen in Hamm, Werl und Welver mit rund 100 Mitarbeitern.

Erhalten bleibt laut Dördelmann auf jeden Fall der Standort Dolberger Straße. „Dort läuft es gut“, so der Geschäftsführer mit Hinweis auf die Schulen in der unmittelbaren Nachbarschaft, die Parkmöglichkeiten direkt vor dem Haus sowie den Zulauf, bedingt durch den Durchgangsverkehr.

SOCIAL BOOKMARKS