Westumgehung: Planung liegt auf Eis
Bild: Jotzeit
Die Fortführung der Westumgehung (Landesstraße 547) ist vorerst auf Eis gelegt worden. Die vorliegenden Daten für den geplanten Brückenbau sind nicht mehr auf dem neuesten Stand.
Bild: Jotzeit

Verantwortlich dafür ist allerdings nicht nur die Anfang Juli von der Landesregierung verhängte Haushaltssperre. Ein weiterer Grund ist, dass die vorliegenden Daten für den geplanten Brückenbau nicht mehr auf dem neuesten Stand sind. Einzelheiten dazu steuerte Baudezernent Andreas Mentz am Montag im Ortsausschuss bei.

Gemeinsam mit den Kollegen aus Hamm sei er im regelmäßigen Kontakt mit den zuständigen Stellen des Landes, sagte er. Dabei sei deutlich geworden, dass eine erneute Überprüfung des Brückenbauwerks nötig sei. „Wir müssen noch einmal nachrechnen“, so Mentz. Die alten Zahlen reichten nicht aus und könnten daher nicht mehr als Grundlage für das erforderliche Planfeststellungsverfahren herangezogen werden.

Zur Dauer und den anfallenden Kosten für die erneute Untersuchung sagte Mentz am Montag nichts.

SOCIAL BOOKMARKS