„Winterträume“ verzaubern Besucher
Bild: Knöpker
Innerlich aufwärmen bei eisigen Temperaturen war für diese Besuchergruppe im hübsch illuminierten Hof Schulze Rötering in Ahlen angesagt.
Bild: Knöpker

Temperaturen um den Gefrierpunkt verführten die erwachsenen Besucher dazu, sich dampfenden Glühwein aus dem Kupferkessel schmecken zu lassen. Hungrig musste niemand nach Hause gehen, das Angebot an leckeren Speisen war groß. Selbst gebackener Kuchen, Würstchen vom Grill, Champignons aus der Pfanne oder deftiger Grünkohleintopf – für alle Geschmäcker war etwas dabei.

Großen Zuspruch fanden die Liköre und Schnäpse aus der eigenen Brennerei. Der prämierte Gin war schon am ersten Tag ausverkauft. Die hübsch gestalteten Flaschen fanden als Geschenke oder für den Eigenbedarf ihre Abnehmer. Im Hofladen zogen dekorierte Päckchen mit eigenen Produkten aus der Rötering-Landwirtschaft und dem Backhaus die Besucher an. Wer noch keinen Baum hatte, konnte ihn sich persönlich aussuchen und schlagen. Auch Brennholz für ein gemütliches Kaminfeuer wartete auf neue Besitzer.

Die Feuer-Arena aus Ahlen zeigte eine Auswahl ihrer originellen Feuerstellen, und auch der Steinmetzbetrieb von Ulrich Magera, Ahlen, war mit Unikaten vertreten. In den zwei großen Scheunen reihte sich ein Stand an den anderen: Hobbykünstler boten dort ihre Waren an, die sie während der Sommermonate in Handarbeit für den Basar hergestellt hatten. Da gab es wunderschöne Mützen und Schals für Kinder und Erwachsene, warme Bekleidung, aber auch stilvoll gestaltete Karten und Dekorationsartikel.

Die Veranstalter hatten die 13. Auflage ihres Weihnachtsmarktes gut vorbereitet. Es waren nicht nur viele Helfer zur Stelle, sondern auch für die Autofahrer standen ausreichend Parkflächen zur Verfügung. In einer der Scheunen zeigten die Aussteller alte Kutschen, die früher für den Transport zum Einsatz gekommen waren.

SOCIAL BOOKMARKS