Zusammenstoß beim Wenden: zwei Verletzte
Bilder: Detlef Peter Jotzeit
Die drei beteiligten Unfallfahrzeuge wurden abgeschleppt
Bilder: Detlef Peter Jotzeit

Laut Polizeiangaben vor Ort hat sich die Karambolage gegen 16.30 Uhr kurz vor der Hammer Stadtgrenze auf Ahlener Gebiet ereignet. Bedingt durch Bauarbeiten an der Autobahnabfahrt Hamm/Uentrop war die Uentroper Straße im Bereich des Abzweigs nach Uentrop gesperrt worden. Dadurch habe sich ein Rückstau ergeben, teilte ein Polizeibeamter mit.

Das habe einem Autofahrer aus Hamm wohl zu lange gedauert. Der Mann habe der langen Wartezeit entgehen wollen und versucht, seinen dunkelblauen Opel mit rumänischem Kennzeichen auf der Fahrbahn zu drehen. Dabei habe er einen herannahenden weißen Opel Skoda auf der Gegenfahrbahn übersehen. Es sei zu einem frontalen Zusammenstoß gekommen, bei dem die beiden Insassen des Skodas (ein Ehepaar aus Delbrück) verletzt worden seien.

Zweieinhalb Stunden blieb die Landesstraße 822 in Dolberg nach dem Unfall beidseitig gesperrt.
Durch die Wucht des Aufpralls sei der blaue Opel gegen einen wartenden anderen Wagen (grauer Opel Corsa aus Oelde) geschleudert und ebenfalls beschädigt worden, hieß es weiter vor Ort.

Um 17.16 Uhr wurde die Ahlener Feuerwehr alarmiert, da Kraftstoff und Öl an der Unfallstelle ausgelaufen waren. Unter der Leitung von Hauptbrandmeister Christian Römer rückten jeweils ein Löschfahrzeug mit vier Kräften aus der Hauptwache in Ahlen und aus Dolberg aus. Zudem war ein Rettungswagen im Einsatz. Unter anderem wurde die Fahrbahn mit Bindemittel abgestreut. Aufgrund der Aufräum- und Abschlepparbeiten blieb die Landesstraße 822 in dem Unfallbereich knapp zweieinhalb Stunden beidseitig gesperrt. Viele Lastwagenfahrer und Pendler mussten lange Wartezeiten und große Umwege in Kauf nehmen. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

SOCIAL BOOKMARKS