Zweite Gesamtschule in Ahlen genehmigt
Bild: Bezirksregierung Münster
Die Umwandlung der Sekundarschule in die Städtische Gesamtschule Ahlen hat die Bezirksregierung in Münster genehmigt. Das Bild zeigt (v. l.) Schulleiterin Elisabeth Beier, Regierungspräsidentin Dorothee Feller und Bürgermeister Dr. Alexander Berger.
Bild: Bezirksregierung Münster

Die Bildungseinrichtung wird vorerst den Namen „Städtische Gesamtschule Ahlen“ tragen. Die sechszügige Gesamtschule startet zum Schuljahr 2020/2021 vorerst unter dem Namen Städtische Gesamtschule Ahlen. Die Genehmigung entspricht dem Beschluss des Rates der Stadt Ahlen.

Sekundarschule läuft im Sommer aus

Die Sekundarschule laufe ab dem Sommer aus, teilt die Bezirksregierung mit. Schüler könnten sich nur noch für die Städtische Gesamtschule anmelden.

Die Schüler, die aktuell die Sekundarschule besuchen, machen ihren Abschluss wie gewünscht in dieser Schulform. Sie wechseln nicht in die Gesamtschule.

150 Anmeldungen erwartet

Die Schulaufsichtsbehörde rechnet mit 150 Anmeldungen für das neue Schuljahr, um die Gesamtschule sechszügig zu starten. Gehen nur 100 oder 125 Anmeldungen ein, kann die Gesamtschule auch mit vier oder fünf Parallelklassen pro Jahrgang beginnen. Grundlage für die Einschätzung sind schulentwicklungsplanerische Daten: Es besteht ein starkes Interesse Ahlener Eltern, ihre Kinder an einer Gesamtschule anzumelden. Außerdem wird in den nächsten Jahren mit zahlreichen Viertklässlern gerechnet. Die Anmeldezahlen werden der Bezirksregierung Münster unaufgefordert mitgeteilt. Wird die Mindestanzahl der Anmeldungen nicht erreicht, kann die Genehmigung widerrufen werden.

Vorgezogenes Anmeldeverfahren

Für die Fritz-Winter-Gesamtschule und die Städtische Gesamtschule Ahlen gibt es in diesem Jahr in der Zeit vom 1. bis 6. Februar ein vorgezogenes Anmeldeverfahren. Die ersten Abiturienten werden zum Schuljahr 2026/2027 in die Oberstufe wechseln. Ob Räume für die neue gymnasiale Oberstufe durch einen Anbau oder Ausbau des Schulgebäudes geschaffen oder Räume anderer städtischer Schulen genutzt werden sollen, ist noch unklar. Für die rechtzeitige Herrichtung der notwendigen Räume ist die Stadt Ahlen verantwortlich.

SOCIAL BOOKMARKS