13-Jähriger verletzt zwei Polizisten
Erhebliche Schwierigkeiten hatten zwei Polizeibeamte am Freitagabend mit einem aggressiven Jugendlichen.

Die beiden Beamten hatten den 13-jährigen Beckumer und einen 15-jährigen Dortmunder zuvor in einem Kreuzungsbereich an der Hauptstraße Richtung Ennigerloher Straße darauf hingewiesen, dass die beiden eine rote Ampel missachtet hatten.

Der 13-Jährige reagierte auf die ruhige Ansprache zunächst verbal aggressiv und nicht einsichtig, wie die Polizei berichtet. Die beiden Beamten suchten daraufhin das weitere Gespräch mit den beiden. Der 13-Jährige wurde zunehmend aggressiver und widersetzte sich den Anweisungen der Beamten, seinen Namen und die Ausweisdokumente zu präsentieren.

Trotz des guten Zuredens seines 15-jährigen Begleiters und der Polizisten weigerte sich der Junge seine Identität zu offenbaren. Daraufhin kündigten die Beamten an ihn zu durchsuchen und begannen anschließend damit. Der Beckumer suggerierte den Polizisten, ihren Aufforderungen doch nachkommen zu wollen. Als die beiden mit der Durchsuchung aufhörten, nutzte er die Gelegenheit und schlug zunächst gegen den Oberkörper einer Polizistin. Anschließend drehte er sich um und schlug gegen den Kopf des zweiten Polizisten.

Um sich zu schützen und weitere Schläge zu unterbinden, brachten ihn die Beamten zu Boden. Auf dem Boden liegend trat und schlug der Beckumer weiter nach ihnen und beschimpfte sie. Der 13-Jährige wurde unverletzt an eine Erziehungsberechtigte übergeben. Beide Polizisten wurden durch den Jungen leicht verletzt.

SOCIAL BOOKMARKS