53-jährige Frau stirbt nach Unfall
Nach einem Unfall auf der Autobahn bei Beckum ist eine 53-jährige Beifahrerin im Krankenhaus gestorben.

Wie die Autobahnpolizei der „Glocke“ jetzt mitteilte, fuhr ein 56-jähriger Mann aus Bielefeld am Samstag gegen 17.15 Uhr mit seinem Golf auf der Autobahn 2 in Fahrtrichtung Hannover. Etwa einen Kilometer vor der Ausfahrt Beckum wurde der Pkw aus bisher unbekannter Ursache plötzlich auffällig langsamer. Das Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen die rechte Schutzplanke und überschlug sich mehrfach. Bei der Karambolage wurde die Beifahrertür des Pkw abgerissen. Die 53-jährige Ehefrau des Fahrers wurde auf die Fahrbahn geschleudert.

Beide Autoinsassen erlitten schwere Verletzungen und wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser nach Hamm-Heessen und Beckum gebracht. Der bereits vor Ort gelandete Rettungshubschrauber „Christof 8“ kam nicht mehr zum Einsatz. Die 53-jährige Frau erlag am Abend ihren schweren Verletzungen in der St.-Barbara-Klinik. Eine 20-jährige Zeugin hatte an der Unfallstelle einen Schock erlitten. Die Frau musste vom Rettungsdienst ambulant versorgt werden.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 22 000 Euro. Im Einsatz war neben dem Notarzt, drei Rettungswagen und dem Rettungshubschrauber auch die Beckumer Feuerwehr, die die Unfallstelle absicherte.

SOCIAL BOOKMARKS