89-Jähriger lebensgefährlich verletzt
Bild: Krogmeier
In Lebensgefahr schwebt der 89-jährige Fahrradfahrer, der am Mittwoch auf der Bundesstraße 61 zwischen Beckum und Ahlen-Dolberg mit einem Motorrad zusammengestoßen war.
Bild: Krogmeier

Der Ahlener wollte in der Bauerschaft Holtmar mit seinem Rad die Bundesstraße überqueren. Dabei wurde er von einem in Richtung Beckum fahrenden Motorrad erfasst und zu Boden geschleudert. 

Um 13.50 Uhr ging der Notruf gestern bei der Leitstelle ein, und sofort rückten Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei zur Unfallstelle aus. Auch der Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Lünen wurde sofort alarmiert und landete wenig später auf der Hammer Straße.

Wie die Polizei der „Glocke“ vor Ort mitteilte, war der 89-jährige Ahlener am Mittwoch auf einem Wirtschaftsweg in der Bauerschaft Holtmar unterwegs. Dort wollte er die Bundesstraße überqueren. Zur gleichen Zeit fuhr der Motorradfahrer von Dolberg kommend in Richtung Beckum. Im Kreuzungsbereich von Wirtschaftsweg und Hammer Straße kam es zu dem folgenschweren Zusammenstoß der beiden Zweiräder.

Der 89-Jährige erlitt dabei schwerste Verletzungen. Er wurde vor Ort vom Notarzt und den Rettungssanitätern versorgt und anschließend unter Polizei- und Notarzt-Begleitung mit einem Rettungswagen in die Barbara-Klinik nach Hamm-Heessen gebracht. Aufgrund der lebensgefährlichen Verletzungslage wäre ein Flug nicht möglich gewesen.

Die Bundesstraße musste während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme durch die Polizei komplett für den Verkehr gesperrt werden.

SOCIAL BOOKMARKS