AC Vellern: Autocross-Rennen fällt aus
Archivbild: Inderlied
Dieses Bild wird es im August nicht geben: Der AC Vellern hat entschieden, das Rennen auf dem Schonefeldring in Vellern abzusagen.
Archivbild: Inderlied

1969 heulten die Motoren zum ersten Mal auf. Die Entscheidung hatte ACV-Vorsitzender Tobias Weitenberg während der Mitgliederversammlung des Autocross-Clubs bekannt gegeben. Die extreme Feuchte in den Wintermonaten habe dazu geführt, dass der Weizen auf der dafür vorgesehenen Fläche nicht rechtzeitig eingesät werden konnte.

Da somit eine Nutzung des Feldes als Rennstrecke im Sommer nicht in Frage komnt, bliebe dem ACV nur das Ausweichen auf eine alternative Bahn als Option. Dies hätte jedoch ein anspruchsvolles zusätzliches Genehmigungsverfahren und eine außerordentliche Streckenabnahme durch den Deutschen Motorsportbund erforderlich gemacht, heißt es aus den Reihen des Vereins. Da der Kalender des ACV-Dachverbands DRCV im August und September schon prall mit Rennveranstaltungen gefüllt ist, entschloss sich der Vorstand schließlich dazu, kein alternatives Renngelände zu suchen.

Am 27. August soll jetzt anstelle des Rennens ein Sommerfest für die Mitglieder organisiert werden.

SOCIAL BOOKMARKS