Angebot zeigt sich von bester Seite
Bild: Grünebaum
Das Internet sei Neuland, meinte Bundeskanzlerin Angela Merkel zuletzt. In Beckum wollen das (v. l.) Jürgen Starker, Egbert Steinhoff und Günter Brumma vom Redaktionsteam der neugestalteten Internetseite ändern. Bruno Mayer komplettiert die Gruppe, die personelle Verstärkung sucht.
Bild: Grünebaum

 Steinhoff und sein Team setzen sich dafür ein, dass noch mehr Menschen auf den Geschmack kommen. Die Zeiten, als das Internet nur etwas für junge Leute war, sind längst vorbei. Davon ist das Redaktionsteam des neuen Internetangebotes überzeugt. Nach monatelanger Vorbereitungsarbeit haben Bruno Mayer, Jürgen Starker, Günter Brumma und Egbert Steinhoff jetzt die Seite www.seniorenbeckum.de vorgestellt. Und die kann sich sehen lassen: Alles, was für Senioren interessant sein könnte, ist auf dieser Plattform untergebracht. Dazu gehören natürlich auch die Angebote der „Initiative 55+“.

Das Redaktionsteam sorgt dafür, dass die Form stimmt und die Beiträge sinnvoll eingeordnet werden. Die Informationen sind auf drei übersichtliche Säulen verteilt: „Engagement“, „Sport und Hobby“, sowie „Dienstleistungen“. Diese drei Themenblöcke fallen sofort ins Auge und helfen, sich schnell zurecht zu finden. Denn genau hier sieht Egbert Steinhoff den Grund für Hemmschwellen bei der Suche und Arbeit im Internet: „Viele ältere Nutzer haben Orientierungsschwierigkeiten.“ Wer Kinder habe, könne schnell nachfragen. Andere lassen dagegen lieber die Finger von der Tastatur. „Den alltäglichen, selbstverständlichen Umgang gibt es noch nicht“, meint Steinhoff.

Die Säulen auf der Internetseite sind wiederum weiter verzweigt, so dass jeder ganz gezielt auf die Informationen stoßen kann, die er sucht. Das Team wartet nun auf Text- oder Bildbeiträge, Termine, Veranstaltungen oder einfach Wissenswertes, damit sich die Seiten weiter füllen. Es können sich Einzelpersonen melden, aber auch Vereine oder Einrichtungen. Produktwerbung wird man auf den Seiten nicht finden. Das Team möchte die Redaktionsarbeit ausweiten und sucht personelle Verstärkung. Wer bereit ist, der Gruppe mit Kenntnissen der „TYPO3-Programmierung“ beratend zur Seite zu stehen, kann sich melden.

SOCIAL BOOKMARKS