Auto fängt bei Unfall Feuer
Die Feuerwehr aus Beckum musste am Samstag ausrücken, um einen brennenden Pkw zu löschen.
Der 25-Jähriger war nach Polizeiangaben von der Zementstraße kommend nach rechts in die Windmühlenstraße abgebogen. Er kam nach links von seinem Fahrstreifen ab, überfuhr die dortige Verkehrsinsel und prallte anschließend am dortigen Bahnübergang frontal gegen einen Ampelmasten. Der Wagen fing im Motorrraum Feuer. Die Beckumer Feuerwehr rückte aus und konnte den Brand schnell ablöschen. Da der Fahrer laut Polizei unter Alkoholeinwirkung stand, ordnete die Polizei die Entnahme einer Blutprobe an und stellte seinen Führerschein sicher. Der Sachschaden wird auf insgesamt 8500 Euro geschätzt.

SOCIAL BOOKMARKS