Bahn frei für den Eislauf-Spaß am Markt
Bild: Krogmeier
Jetzt geht’s rund: Schnell war die Eisfläche vor dem Beckumer Stadtmuseum am Mittwochabend gefüllt.
Bild: Krogmeier

Vor dem alten Rathaus ist bis zum 4. Januar die große Eisbahn geöffnet, auf der für Jung und Alt das Eislauf-Vergnügen auf dem Programm steht. Die Eisbahnfläche ist auch in diesem Jahr 15 mal 20 Meter groß. Auf diesen 300 Quadratmetern können die Freunde des flotten Kufensports nach Herzenslust ihre Runden drehen und das Wintervergnügen in vollen Zügen genießen.

Und wer selbst keine Schlittschuhe hat oder mitbringen möchte, der kann sich die kleinen Flitzer direkt an der Bahn ausleihen. Schuhe sind in allen gängigen Größen vorrätig und werden zum Preis von drei Euro pro Paar ausgeliehen.

 „Bahn frei – Hals und Beinbruch und viel Vergnügen mit und auf der Eisbahn“, mit diesen Worten eröffnete am Mittwochabend Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann das winterliche Spektakel. Bereits zum zwölften Mal stehe das Eislaufvergnügen auf dem Marktplatz im Mittelpunkt, führte der Bürgermeister aus, „das passt auch sportlich zu Beckum und belebt die Innenstadt in den drei Wochen nach dem Weihnachtsmarkt.“ Bahnen ziehen und Pirouetten drehen, die Teilnahme am sportlichen Wettkampf beim Eisstockschießen oder einfach nur das Zusehen vom Rande der Eisbahn aus beim Genießen eines heißen Glühweins, das empfahl Dr. Strothmann den Besuchern aus nah und fern.

SOCIAL BOOKMARKS