Bernd Günnewig zum Ehrenmitglied ernannt
Eine Ära geht bei den Hubertus-Schützen zu Ende. Das Bild zeigt den scheidenden Geschäftsführer Bernd Günnewig und seine Nachfolgerin Raphaela Koch.
Nach der Begrüßung der Teilnehmer, besonders der amtierenden Majestäten, gedachte man in einer Gedenkminute des verstorbenen Schützenbruders Werner Leifhelm.
Besondere Aufmerksamkeit fand der von Hauptkassiererin Rita Mende vorgetragende Kassenbericht. Trotz zu erwartender Einnahmeverluste, bedingt durch Absagen von Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie, konnte Rita Mende auf eine zufriedenstellende Finanzlage verweisen. Die Kassenprüferinnen Ute Friedrich und Heike Koch bescheinigten der Finanzchefin eine tadellose Kassenführung, worauf die Entlastung der Kassiererin und des Vorstandes einstimmig erfolgte.
Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurden der zweite Vorsitzende Heinz-Georg Hahues, die stellvertretende Kassierein Steffi Tripp und der ranghöchste Offizier, Oberst Michael Steffen, einstimmig wieder gewählt. Das Gremium der Beisitzer setzt sich zusammen aus dem Zeremonienmeister Volker Franz und Benjamin Westhagemann. Beide wurden neu gewählt. Wieder gewählt wurden indes die Beisitzer Valentin Valle Carrasco, Gerd Schwertmann sowie Gerätewart Sven Mende, der später für seine 25-jährige Mitgliedschaft in der Gilde mit einem Treueorden geehrt wurde.
In seinem Jahresrückblick rief Geschäftsführer Bernd Günnewig alle Ereignisse der Schützenjahre 2019/2020 in Erinnerung. Die Corona-Pandemie habe dem Vorstand, den Mitgliedern, aber auch den amtierenden Majestäten einiges abverlangt, so Günnewig. Leider konnte auch das für Mitte Juli terminierte Jubiläumsschützenfest „100 Jahre Hubertus Schützengilde“ nicht stattfinden. Nach 30 Jahren als Geschäftsführer stellte sich Bernd Günnewig nicht wieder zur Wahl. Zu seiner Nachfolgerin wählte die Versammlung einstimmig Raphaela Koch. Für seine 30-jährige Amtszeit und seinen unermüdlichen Einsatz wurde Günnewig zum Ehrenmitglied ernannt. Vorsitzender Nordhues überreichte ihm die Ehren-Urkunde.

SOCIAL BOOKMARKS