Besucher trotzen Wetter auf Automeile
Bild: Giebat
Die Beckumer Automeile war am Wochenende trotz des nicht immer guten Wetters das Ziel zahlreicher Besucher.
Bild: Giebat

Nur das Wetter wollte sich zunächst nicht in diesen Plan einbinden lassen. Dennoch zog Manfred Mulder schon am frühen Nachmittag des Samstags ein vorläufiges Fazit: „Ich habe bis jetzt nichts vermisst. Die Besucher haben sich durch das unfreundliche Wetter nicht davon abhalten lassen, zu uns zu kommen.“

Die positive Einschätzung erwies sich als richtig. Das Wetter klarte weitgehend auf. Die Zahl der Besucher in den Autohäusern stieg. An neuen Modellen und bewährten Angeboten fehlte es nicht. Ein Fabrikat schon vor dem offiziellen Vorstellungstag begutachten zu können, war für manchen ein besonderer Reiz. Beckums Fachhandel macht’s möglich.

Interessant war manche Kleinigkeit ums Auto am Rande. So wie bei Ford Mertens ein aufgeschnittener Motorblock und ein Getriebe, an denen man Funktionsweisen demonstrieren konnte.

Aber auch der, dem nicht unbedingt der Sinn nach Motoren und Rädern stand, kam voll auf seine Kosten. Einige Stände zeigten buntes Gefilztes oder demonstrierten die alte Kunst des Holzschuhmachens und des Korbflechtens. Vom Bogenschießen bis zum lehrreichen Puppenspiel der DLRG wurden die Jüngeren und Jüngsten glänzend unterhalten. Daneben gab es das Standardprogramm: Schminken, Ballonkünstler und eine Eisenbahn. Der Autohandel bewies wieder einmal seine guten Kontakte zu Vereinen, zur Bundeswehr und dem TTHW. Diese Präsenz hat für einige von ihnen schon Tradition. Die Organisatoren zeigten sich nicht nur und warben so für sich. Sie unterstützten auch das Fest, indem sie an Kuchen- und Grillständen die Besucher bewirteten.

Am  Sonntag zeigte sich das Wetter frühlingsmäßiger. Die Besucher quittierten das. So bot sich schon gegen Mittag das aus den Jahren vorher gewohnte Bild. Das war gut für die Alte Beckumer Stadtwache und ihren musikalischen Frühschoppen an ihrem angestammten Platz neben dem Büro Palsherm und gut auch für die „Gold Cats Cheerleader“ aus Oelde und ihr Programm bei Pohlmann. Und es war auch gut für die Begegnung der besonderen Art mit der Zeitmaschine, dem Straßenkünstler, der aus einer anderen Welt zu kommen schien.

SOCIAL BOOKMARKS
Ihr gewähltes Video startet automatisch nach der Werbung.