„Bibo“ gibt Schülern Orientierung
Bild: Biefang
Zum vierten Mal finden die Berufsinformationstage statt, diesmal wieder in Beckum. Das Bild zeigt die Initiatoren (v. l.) Hans-Jürgen Lang, Juri Rolf, Dirk Komitsch, Uwe Tiefenbach, Hendrik Höing, Norbert de Lange, Bettina Brockmann und Philipp Hermeier.
Bild: Biefang

Das Besondere dabei: Ehrenamtliche Referenten, darunter Selbstständige oder Angestellte in führenden Positionen, suchen den direkten Kontakt zum Nachwuchs. Der Praxisbezug ermöglicht es, sich ein Tätigkeitsfeld besser vorstellen zu können. Die Schüler ab Jahrgangsstufe 9 haben zudem die Möglichkeit, gezielt Nachfragen zu stellen und sich umfassend zu informieren.

Einführungsvortrag ist Startschuss

Zunächst wird in der Aula ein allgemeiner einführender Vortrag gehalten. Die Veranstaltungen zu den einzelnen Berufsfeldern finden dann im Hauptgebäude des Albertus-Magnus-Gymnasiums statt. Jeden Abend können zwei Informations-Veranstaltungen besucht werden. Jede einzelne dauert etwas 45 Minuten.

Kooperation zwischen Schulen und Rotary-Club

Um die Schüler bei der Berufswahl zu unterstützen, hat der Rotary-Club Beckum zusammen mit den heimischen Bildungseinrichtungen die Aktionstage ins Leben gerufen. Dabei sind in diesem Jahr das AMG, das Kopernikus-Gymnasium Neubeckum, das Thomas-Morus-Gymnasium Oelde, das Berufskolleg Beckum, das Gymnasium Johanneum Wadersloh und die Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum. Themen sind auch Bewerbungs- und Zulassungsvoraussetzungen sowie Ausbildungsaussichten.

Die Vorträge im Überblick

Montag, 9. März: „Meet the Prof – Studieninfos aus erster Hand“ (Ingenieurwesen, Architektur, Technische Berufe, Wirtschaftspsychologie, Umwelt und Nachhaltigkeit)

Dienstag, 10. März: „Die Gründungsschmiede – Der Weg von deiner Idee zu deinem Erfolg“ (Digitales Marketing, Journalismus, Wirtschaftsinformatik, Informatik und Luftfahrt);

Mittwoch, 11. März: „Abitur – und was dann?“ (Veterinärmedizin, Physiotherapie, Zahnmedizin, Pharmazie, Allgemeinmedizin)

Donnerstag, 12. März: „Fit in Finanzen“ (Jura, Rechtspflege, Business Economics (BWL), Bankkauffrau / -mann, Steuerberatung)

Freitag, 13. März: „Arbeiten im öffentlichen Dienst“ (Finanzverwaltung, Polizei, Bundeswehr, Lehramt, Soziale Berufe, Zoll.

SOCIAL BOOKMARKS