Blick hinter die Kulissen erwünscht
Bild: Scharpenberg
Beim Eröffnungskonzert zeigte der Nachwuchs unter Anleitung von Regionalleiter Daniel Tillkorn sein musikalisches Können.
Bild: Scharpenberg

Erst seit Herbst vergangenen Jahres belebt die Musikschule Beckum-Warendorf die Räume im Erdgeschoss der Antoniusschule. Sowohl Lehrer als auch Schüler sind froh über den Umzug. „Es ist auf jeden Fall eine Verbesserung“, freute sich Katharina Egetemeir, Lehrerin für Klarinette, „wir haben jetzt alle viel mehr Platz, und die Akustik ist in diesen Räumen deutlich besser“.

Bevor sich Eltern und Kinder in den neuen Räumen umsehen und die Instrumente ausprobieren durften, begrüßte der Regionalleiter Daniel Tillkorn die Interessenten in der Aula. Beim Eröffnungskonzert wurden die Instrumente vorgestellt. Die Früherziehungskinder führten den Tanz „Siebensprung“ vor, die Musik-AG der Altendorfschule flötete „Die Glocken von Big Ben“, und das Ministreichorchester spielte Melodien aus „Pippi Langstrumpf“ und „Jim Knopf“.

Anschließend konnten sich alle in den Räumen verteilen und sich die einzelnen Musikinstrumente von den jeweiligen Lehrern erklären lassen. Natürlich durfte der musikalische Nachwuchs auch alles einmal ausprobieren. Für mehr Anreiz sorgte eine spannende Quiz-Rallye mit anschließender Preisverleihung. Zum Abschlusskonzert wurde dann wieder in die Aula geladen, um den Tag stimmungsvoll ausklingen zu lassen.

SOCIAL BOOKMARKS