Budenstadt öffnet in der guten Stube
Bild: Krogmeier
Gemeinsam mit dem Weihnachtsmann eröffnete  Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann den Beckumer Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz vor dem alten Rathaus.
Bild: Krogmeier

Die Stände locken mit einem vielseitigen gastronomischen und kunsthandwerklichen Angebot zu einem Bummel über den geschmackvoll gestalteten Weihnachtsmarkt. Viele soziale, caritative und kulturelle Vereine und Verbände nutzen zudem die Gelegenheit, sich und ihr Angebot vorzustellen.

Gemeinsam mit dem Weihnachtsmann hat Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann am Freitagabend den Startschuss für das vorweihnachtliche Treiben in der kleinen Budenstadt gegeben. „Genießen Sie den Bummel über unseren Marktplatz“, lud der Bürgermeister die Besucher aus nah und fern ein, „der Weihnachtsmarkt ist ein wunderbarer Anlass, zusammenzukommen.“ Strothmann dankte allen Beteiligten, die an der Gestaltung und Vorbereitung des Marktes beteiligt waren, und versetzte die gesamte Innenstadt mit dem Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung in ein festliches Licht.

Für die musikalische Untermalung sorgte gestern neben den Beckumer Straßenmusikanten auch Willi Manilli. Und mit dem Spiel des Rathausbläsers endete der erste Tag des Weihnachtsmarktes. Noch bis zum 4. Dezember sind Jung und Alt auf den Marktplatz eingeladen. #

Folgendes Programm wartet am Wochenende auf die Besucher:

Samstag, 26. November: 10 Uhr Öffnen der Markthäuschen; 17 Uhr Musik mit dem Posaunenchor der Evangelischen Kirchengemeinde Beckum, 18 Uhr „Framic“, 20 Uhr Abschluss mit dem Rathausbläser.

Sonntag, 27. November: 12 Uhr Öffnen der Markthäuschen; 15 Uhr Tanzgruppen des Tanzsportclubs Rot-Gold Neubeckum, 17 Uhr Musik mit Mark Bennett, 20 Uhr Abschuss mit dem Rathausbläser.

SOCIAL BOOKMARKS