Budenzauber lockt hunderte Besucher an
Der Nikolaus mit seinem großen Korb voller Süßigkeiten wurde auf dem Weihnachtsmarkt in Roland von einer großen Kinderschar umzingelt. 

Ein wachsames Auge auf das bunte Treiben hielt bei einer Stippvisite auch der Leiter der Polizeiwache Beckum, Dieter Wienker. Doch friedlicher konnte das Beckumer Wintervergnügen kaum an den Start gehen. Traditionell eröffnete Dr. Karl-Uwe Strothmann den ersten Beckumer Weihnachtsmarkt im Jahr. Der Bürgermeister wünschte allen Besuchern schöne vorweihnachtliche Einkaufserlebnisse und Begegnungen. Den vielen fleißigen Händen dankte er dafür, dass sie Roland für einen Tag in vorweihnachtliche Hochstimmung versetzten.

Es war nicht schwer, diese Wünsche zu erfüllen. Denn an 19 Verkaufsständen konnten sich Klein und Groß satt sehen und essen – genießen mit allen Sinnen. Feines Kunsthandwerk wurde geboten wie glitzernde Weihnachtsdekorationen, Selbstgenähtes, Schmuck und Holzarbeiten. Aber auch Honig und Gebäck gehörten zum Angebot. „Wir sind froh, dass die Verkäufer immer wieder kommen“, erklärte Jutta Tschätsch vom Förderverein Bürgerzentrum Roland im Gespräch mit der „Glocke“. Sie moderierte zudem das vielseitige Bühnenprogramm.

Auf den Brettern, die die Welt bedeuten, ging es rund: Akteure vom TSC-Rotgold Neubeckum, dem Familienzentrum St. Michael, den Tanzgruppen „Sternenglitzer“, „Feuerzauber“ und „Glamour Kids“ sowie den Showtanzgruppen „Wild Cats“ der KIG „Die Roländer“ fieberten ihren Auftritten entgegen. Mit Tanz und Gesang erfreuten Kinder und Jugendliche die Gäste bis der Nikolaus herbei eilte, um Süßigkeiten zu verteilen.

Hungrig oder gar frierend nach Hause gehen? Das war nicht möglich. Ein herrliches Duftgemisch von Waffeln, deftigem Grünkohl, Bratwurst oder gegrilltem Steak lag in der Luft. Am Lagerfeuer rückte man zum Stockbrotbacken zusammen oder stieß mit einem würzigen Glühwein an. Im nächsten Jahr wird ordentlich Geburtstag gefeiert. Dann jährt sich die schöne Veranstaltung zum 20. Mal.

SOCIAL BOOKMARKS