Den „Urlaub ohne Koffer“ genießen
Bild: Krogmeier
Abkühlung und Spaß im Beckumer Freibad standen am Freitag für die Teilnehmer der Ferienwoche „Urlaub ohne Koffer“ des Vereins „Fuer-ein-ander“ auf dem Programm.
Bild: Krogmeier

Die zehn Teilnehmer der Aktion „Urlaub ohne Koffer“ des Vereins „Fuer-ein-ander“ erlebt ein buntes Programm. Die jungen Frauen und Männer genossen in der ersten Ferienwoche an fünf Tagen diese vielseitigen Aktionen und erlebten dabei die Gemeinschaft in der Gruppe.

Zum dritten Mal bot der Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte im Kreis Warendorf die Aktion „Urlaub ohne Koffer“ an. Nach dem Erfolg in diesem Jahr dürfte die vierte Auflage für den Ferienspaß vorprogrammiert sein.

Die zehn Teilnehmer im Alter zwischen 17 und 49 Jahren trafen sich in dieser Woche an jedem Vormittag, um nach einem gemeinsamen Frühstück den Tag miteinander zu verbringen. Mit vier oder fünf Betreuern machte man sich gemeinsam auf den Weg, um die von Julia Stukenkemper vorbereiteten Urlaubs-Aktionen zu genießen. Neben der Organisatorin waren auch Sven Kükenshöner und Ines Stukenkemper an jedem der fünf Ferientage mit Engagement dabei.

Ein Höhepunkt war sicherlich die Ausflugsfahrt zum Möhnesee. Dort stand neben einem Spaziergang auch das Baden im See auf dem Programm. Und zu Mittag gab es natürlich ein zünftiges Picknick. Am nächsten Tag ging es nach Münster. Ein Bummel über den Wochenmarkt und durch die Geschäfte bot eine willkommene Abwechslung und die Möglichkeit zum Shopping. Der Oelder Vierjahreszeitenpark war ebenfalls eine Reise wert. Bei mehr als 30 Grad Hitze durfte auch hier ein Sprung in die Fluten des Freibades nicht fehlen. Am Freitag endete die Ferienwoche mit einem Besuch im Beckumer Freibad, wo die zehn Urlauber und ihre Betreuer vor dem abschließenden Grillen die willkommene Abkühlung und eine Wasserschlacht genossen.

Finanziert wurde diese Urlaubswoche übrigens durch die zu zahlenden Kostenbeiträge der Teilnehmer. Die anfallenden Betreuungskosten konnten über die Pflegekassen abgerechnet werden.

SOCIAL BOOKMARKS