Die beste Medizin gibt es kostenlos
Bild: Himmel
Wenn Klinik-Clownin und Pantomimin Dr. Petra Klapps los legt, sind Lachsalven vorprogrammiert.
Bild: Himmel

Ort der Behandlung war am Mittwochabend die Sparkassenfiliale an der Weststraße. Zuständige Ärztin während des mehr als eineinhalbstündigen Verfahrens bei vollem Bewusstsein war Dr. Petra Klapps. Einzige Nebenwirkung: Der eine oder andere wird sich mit Muskelkater herumschlagen müssen.

Der kommt nicht etwa von intensiven sportlichen Übungen, sondern vom Lachen. Denn Lachen ist gesund. Das sei eine uralte Weisheit, die inzwischen von der Gelotologie, der Wissenschaft, die sich mit den körperlichen und psychischen Aspekten des Lachens befasst, belegt worden, erklärte Klapps. Auch Dichter und Denker hätten sich über das Thema ausgelassen.

Klinik-Clownin erzählt humorvoll von Krankenhausvisiten 

Die Neurologin und Psychologin führte mit diesen Weisheiten in das Thema ein. So hatte sie auch Verse von Erich Kästner oder Wilhelm Busch im Gepäck und zauberte ein erstes Lächeln in die Gesichter ihrer Zuhörer. Doch damit ließ es die Klinik-Clownin – in diesem Beruf ist sie unterwegs und hat sich längst von der klassischen Medizin abgewandt – nicht bewenden.

Munter und humorvoll erzählte sie drauf los, von ihren Krankenhausvisiten und Besuchen in Altenheimen. Anekdoten, die kein Auge trocken ließen. Besonders gern nahm die Kölnerin, ihre Kollegen in weißen Kitteln ins Visier, was beim Publikum zu reinsten Lachsalven führte. Klar, denn schließlich hieß das Motto des Abends ja: Humor und Gesundheit – Ansichten einer Clownin.

Auch Dieter Müller, Chef der Sparkasse und Gaby Trampe, Vorsitzende des Vereins „Frauen helfen Frauen“, der Gastgeber war, konnten sich dem kölschen Humor nicht entziehen und lachten, was das Zeug hielt. Entscheidend war jedoch nicht nur die Tatsache, dass alle Spaß hatten, sondern die Erkenntnis, dass herzhaftes Lachen für Stunden Schmerzen vertreiben kann und Menschen sich jünger fühlen lässt, wie eine Studie der Universität Stanford belegt. Zum Schluss ließ die Fachfrau in Sachen Humor noch den Marcel Marceau in sich heraus.

Bei dem weltberühmten französischen Pantomimen war Dr. Petra Klapps einst in die Schule gegangen - mit Erfolg, wie man erleben konnte.

SOCIAL BOOKMARKS