Dieter Müller leitet Sparkassen-Vorstand
In sein Amt führte Dr. Karl-Uwe Strothmann (r.) den neuen Vorstandsvorsitzenden Dieter Müller ein.

Gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Jürgen Wenning will er die Sparkasse durch sicheres Fahrwasser führen.

Bürgermeister und Verwaltungsratsvorsitzender Dr. Karl-Uwe Strothmann führte gestern den neuen Vorstandsvorsitzenden offiziell in sein verantwortungsvolles Amt ein. „Sie können sich auf die Unterstützung ihrer Mitarbeiter vor Ort verlassen“, machte Strothmann deutlich, der Müller für seine neue Tätigkeit viel Stärke und Erfolg wünschte.

Dieter Müller ist wie sein Vorgänger Holtrup der Sparkasse immer treu geblieben. Er absolvierte eine Ausbildung in einer Sparkassenfiliale im Odenwald, ehe die erfolgreiche Weiterbildung zum Sparkassen-Betriebswirt und zum Diplom-Sparkassen-Betriebswirt folgte. „Ihre stetige Vertiefung der Fachkompetenzen, Ihre Erfolge und ihre sehr guten persönlichen Voraussetzungen brachten sie schon 1993 zu unserer Sparkasse“, führte Strothmann weiter aus.

Schon seit 19 Jahren ist Müller hier als Vorstandsmitglied tätig. „Dieser feste Wille zur Kontinuität ist gut für unsere Kunden, gut für unsere Sparkasse“, gratulierte Dr. Rolf Gerlach, Präsident des Sparkassenverbands Westfalen-Lippe. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe, die ich mit großem Engagement annehmen werde“, dankte Müller für das in ihn gesetzte Vertrauen. „Wir werden uns als Team für Kunden, Unternehmen und für die Region engagieren“, versprach der neue Vorstandsvorsitzende, gegenseitiges Vertrauen und ein faires Miteinander seien dafür die Schlüsselgrößen.

„Wir verstehen uns als ein kundenorientiertes Dienstleistungsunternehmen, das sich für unsere Kunden in Beckum und Wadersloh engagiert“, stellte Müller fest. „Das Modell Sparkasse funktioniert auch heute sehr gut.“

SOCIAL BOOKMARKS