Drogen im Wert von 300.000 Euro entdeckt
Kaum zu übersehen: die Reisetasche mit 26 Kilo Drogen.

Der 35-jährige, polnische Fahrer erzählte den Zollbeamten im zuge der Kontrolle eine wirre Geschichte zum Reisegrund und zum Ziel der Reise. Daraufhin entschlossen sich die Beamten das Fahrzeug zu durchsuchen. Bereits im Kofferraum entdeckten sie eine große Reisetasche mit insgesamt 16,5 Kilogramm Marihuana und 10,2 Kilogramm Amphetamin. „Das war der erste große Drogenaufgriff im neuen Jahr. Die sichergestellten Drogen haben einen Straßenverkaufswert von knapp 300.000 Euro“, berichtete Andrea Hoffmann, Pressesprecherin des Hauptzollamts Dortmund. Der beschuldigte Fahrer wurde vorläufig festgenommen und in Polizeigewahrsam nach Hamm gebracht.

SOCIAL BOOKMARKS