Ehrenamtliche für die Arbeit gewinnen
Bild: Krogmeier
Das Projekt „Gewinnung, Schulung und Begleitung von Ehrenamtlichen“ stellten (v. l.) Karin Wißling, Vorsitzende Karin Burtzlaff, Ruth Grafenburg und Julia Stukenkemper vor.
Bild: Krogmeier

Für dieses auf drei Jahre angelegte Projekt zur Förderung des freiwilligen sozialen Engagement hat der heimische Verein jetzt eine Unterstützung von 107 997 Euro von der Aktion Mensch erhalten. „Wir wollen Menschen gewinnen, die sich hier im offenen Treff für und mit den behinderten Menschen engagieren“, machte gestern Vereinsvorsitzende Karin Burtzlaff im Gespräch mit der „Glocke“ deutlich. Mit der Förderung durch die Aktion Mensch sei das möglich geworden, denn von diesem Betrag können nun drei Jahre lang neben 70 Prozent der Personalkosten für die beiden Mitarbeiterinnen auch die Sachkosten finanziert werden.

Die Projektleitung hat mit Julia Stukenkemper seit Anfang dieses Jahres eine der beiden Mitarbeiterinnen in Händen. Ihr zur Seite steht Ruth Grafenburg mit einer Verwaltungs-Teilzeitstelle. Beide werden neue Wege bei der Gewinnung von Ehrenamtlichen gehen. Und dabei sind erste Aktionen bereits in Sicht. „Wir werden im Sommer eine Woche lang die Aktion Urlaub ohne Koffer für behinderte Menschen anbieten“, berichtete Juli Stukenkemper von einem neuen Angebot, dass sich vom 25. bis 28. Juli an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter ab 16 Jahren richtet. Ein auf 14 Tage angelegtes Ferienprogramm ist ebenso in Vorbereitung wie ein Integrationsprojekt mit den Pfadfindern.

Auch die Schulung der Ehrenamtlichen läuft bereits auf Hochtouren. In einem 30-stündigem Kursus werden Interessierte ausgebildet, die künftig in die Arbeit mit behinderten Menschen eingebunden werden sollen.

„Freizeit-, Bildungs- und Kulturangebote für Menschen mit Behinderungen sollen im Treffpunkt Alte Gärtnerei zunehmend von Ehrenamtlichen begleitet und geleitet werden“, machte Karin Wißling, bei der Beratungsstelle für den Projektantrag verantwortlich, mit Blick auf die Arbeit in den kommenden drei Jahren deutlich. „Wir wollen dieses Engagement in Beckum fördern, stärken und weiterentwickeln“, kündigt sie voller Optimismus an.

Interessierte Ehrenamtliche melden sich in der Alten Gärtnerei bei Julia Stukenkemper unter Telefon  02521 / 8248210. Weitere Informationen unter: www.fuer-ein-ander.de.

SOCIAL BOOKMARKS