Ein Traum für Pascal I. und Gina I.
Bild: Weidner
Kaum ist Beckums Stadtprinz gekürt, da stehen auch die närrischen Nachwuchsregenten fest: Das neue Kinderprinzenpaar besteht aus Pascal I. Merkentrup (2.v.r.) und Gina I. Sembach (rechts). Sie wurden am Sonntag gemeinsam mit Mundschenk Maurice Teiwan (2.v.l.) und „Kater“ Sarah Merkentrup bei der Kindersitzung der KG „Ei kike da, Westfalia“ gekürt.
Bild: Weidner

Auf der Kindersitzung der Karnevalsgesellschaft „Ei kike da Westfalia“ im Kolpinghaus feierten die jüngsten Karnevalsfreunde am Sonntag ihr neues Prinzenpaar. Als die Präsidenten der Karnevalsgesellschaft am Sonntag die Bühne des Kolpinghauses betraten, waren die jungen Närrinnen und Narren bereits nicht mehr zu halten. Die Vorfreude auf ihr neues Kinderprinzenpaar war groß. Gespannt warteten die zahlreichen Prinzessinnen, Clowns, Tanzmariechen und Piraten auf den Einzug des Kinderprinzenpaares.

Als das Dreigestirn endlich in den Saal einzog, stand der Karnevalsnachwuchs bereits auf Stühlen und Tischen und feierte die neuen Amtsträger. Die Karnevalsgesellschaft „Ei kike da Westfalia“ bot ein abwechslungsreiches Programm. In neonfarbigen Kostümen präsentierte die Tanzgarde „Sternenglitzer“ eine Kombination aus Showtanz und Gardetanz, der bei den kleinen Narren für großen Applaus sorgte. Zu aktuellen Hits begeisterten die Mädchen mit ausgefallenen Schrittfolgen.

Das Fanfarencorps „Weiß-Rot“ unter der Leitung von Martina Wenke heizte dem Karnevalsnachwuchs anschließend ordentlich ein. Sebastian Kluth vom Fanfarencorps durfte sich über einen besonderen Auftritt freuen: Vor zehn Jahren trug der heute 21-jährige den Titel des Stadtkinderprinzen. Um in diesem Jahr einen Orden zu erhalten, musste der Karnevalsfreund jedoch eine kleine Aufgabe meistern. So forderte die Menge von ihm, den Gangnam-Style zu tanzen. Spannend wurde es anschließend mit Zauberer Christian Supa. Mit ausgefallen Tricks brachte er die Prinzessinnen und Cowboys zum Staunen. Unterstützt wurde er dabei von Kindern aus dem Publikum. Die Tanzgarde der Karnevalsgesellschaft „Uns geht die Sonne nicht unter“ stellte ihr Können mit einem Gardetanz unter Beweis und brachte die Stimmung zum Überkochen.

SOCIAL BOOKMARKS