Einkaufsbummel am Apfelsonntag
Bild: Eggert
So wird es gemacht: Moritz (Mitte) und Kurt Fichtner zeigen, wie die Äpfel zunächst geschnetzelt werden, um dann den Saft zu pressen.
Bild: Eggert

Der Tag bot unter anderem so etwas wie eine Premiere für den neuen Veranstaltungsplatz, der vor dem Neubeckumer Einkaufszentrum entstanden ist. Hier tummelten sich am Sonntag besonders die Kinder. Für einen Euro konnten sie sich auf einem Air-Jump-Trampolin zu Luftsprüngen bis in fünf Meter Höhe katapultieren lassen. Die Einnahmen gehen als Spende an die Neubeckumer Tafel.

Gleich neben dem Trampolin stand dann wirklich der Apfel im Mittelpunkt. Der Agrarbiologe Kurt Fichtner demonstrierte an seinem Stand, wie aus Körben von Äpfeln literweise Apfel-Direkt-Saft gepresst wird. Einmal dieses Produkt probiert, kam sicher mancher Passant auf den Gedanken, die Äpfel eigener Ernte in Fichtners Direktsaft-Kelterei in Neubeckum verarbeiten zu lassen.

Auf dem Weg vom neuen Veranstaltungszentrum durch die Läden mit ihrem attraktiven Angebot zum „Apfelsonntag“ erreichten die bummelnden Besucher eine weitere sportliche Attraktion: Auf der 64 Quadratrmeter großen Wasserfläche eines Pools konnten Groß und Klein in „Aqua Balls“ versuchen, auf dem Wasser zu laufen. Auch hier zum Preis von einem Euro. Der Erlös ging beziehungreich an den Förderverein des Neubeckumer Freibades.

SOCIAL BOOKMARKS