Ennigerloher nach Verfolgung gefasst
Nach rasanter Verfolgungsjagd stellte die Polizei den flüchtigen Ennigerloher Fahrer ohne Führerschein und Zulassung in Neubeckum.

Der missachtete allerdings die Anhaltezeichen der Einsatzkräfte und flüchtete. Bei seiner Flucht fuhr der Mann grob verkehrswidrig und teilweise mit einer Geschwindigkeit bis zu 150 Stundenkilometern innerhalb Neubeckums. Bei der weiteren Fahrt auf der B 475 löste sich eine Radkappe und eine Stoßstange des Autos. An der Kreuzung Ennigerstraße/Harbergstraße verlor der Ennigerloher die Kontrolle über seinen Pkw und prallte gegen einen Ampelmasten. Dabei wurden sowohl das Auto als auch die Ampel beschädigt. Der Sachschaden beträgt etwa 1000 Euro.

Der 34-Jährige wollte weiter zu Fuß flüchten, woran ihn die Verfolger jedoch hinderte. Dem mutmaßlich unter Rauschgift stehenden Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein des 34-Jährigen konnte nicht einbehalten werden, da er keinen besitzt. Die Polizei stellte den Pkw sicher, der weder angemeldet noch versichert war. Die daran angebrachten Kennzeichen gehörten ursprünglich zu einem anderen Fahrzeug.

Den Ennigerloher erwartet nun wegen seiner zahlreichen Verstöße ein umfangreiches Strafverfahren.

SOCIAL BOOKMARKS