Erstklassiges Luxushotel für Insekten
Bild: Grünebaum
Beim Richtfest planten alle Beteiligten schon den Aktionstag am 22. Juni auf Hof Tüttinghoff. Das Bild zeigt (v. l.) Werner Schulze Herick, Franz-Josef Tüttinghoff, Robert und Paul Steinhoff, Marlies Schulze Herick, Martin Tüttinghoff, Elisabeth Steinhoff, Bernd Geisthövel und Josef Schulze Herick.
Bild: Grünebaum

Der Landfrauenverband Beckum hat sich für den 22. Juni einiges vorgenommen. „Gartenlust und Landvergnügen an der Werse“ heißt das Motto auf dem Hof Tüttinghoff. Und das Insektenhotel ist nur ein Programmpunkt. Mit Zapfen, Schilfröhricht, Baumscheiben, Laub- und Astwerk sowie Moos, Lehm und Gittersteinen bestücken es Imker und Kinder gemeinsam an diesem Tag. Unter der Leitung von Bernd Geisthövel hat sich der Imkerverein an der Aktion beteiligt. Gebaut wurde das Insektenhotel von Familie Schulze Herick, allen voran Josef Schulze Herick.

2,75 Meter ist es hoch, der Korpus ist aus massivem Eichenholz, und die Dachneigung beträgt 90 Grad, damit die Nützlinge geschützt sind. Für Hummeln gibt es einen separaten Raum mit Einflugloch. Nach getaner Arbeit trafen sich alle Beteiligten jetzt am Insektenhotel, um auf den gelungenen Bau anzustoßen. Denn eins steht fest: Manch ein Ausflügler wird das Rad an einem Baum abstellen, um einen neugierigen Blick auf das Insektenhotel zu werfen.

Am 22. Juni sorgen viele weitere Aktionen für beste Unterhaltung. Der Landfrauenverband Beckum um seine Vorsitzende Elisabeth Steinhoff hat einiges auf die Beine gestellt: Ein Barfußpfad regt die Sinne an, der Heimat- und Geschichtsverein pflanzt den Baum des Jahres, Holunderblütensirup wird ausgeschenkt, Gartenzeitschriften liegen aus – und die prachtvolle grüne Oase von Familie Tüttinghoff lädt zum Träumen nahe der renaturieren Werseauen ein.

SOCIAL BOOKMARKS