Eventhalle entsteht am Tuttenbrocksee
Bild Architekten Spiekermann
Im neuen Freizeitcenter Beckum sollen direkt am Tuttenbrocksee eine Eventhalle mit bis zu 800 Sitzplätzen und ein Indoor-Spielbereich für Kinder entstehen.
Bild Architekten Spiekermann

Der Indoor-Spielbereich wird mehr als 1680 Quadratmeter groß sein und Platz für unterschiedliche Spielangebote für Kinder im Alter zwischen einem Jahr und 14 Jahren bieten. Von Rutschen über Kletterangebote wird hier die Palette reichen.

Dieses anspruchsvolle Projekt haben am Mittwochabend Architekt Oliver Spiekermann vom gleichnamigen Architekturbüro in Beelen und Investor Yüksel Yildize den Kommunalpolitikern im Haupt- und Finanzausschuss vorgestellt. Beim vorgesehenen Bau der beiden Hallen würden Investitionskosten von rund zwei Millionen Euro anfallen. Baubeginn soll nach den vorliegenden Plänen bereits im September sein.

Mit der Fertigstellung des anspruchsvollen Projekts wäre dann Mitte 2016 zu rechnen. „Das ist eine sportliche Zielsetzung“, machte Spiekermann während der Sitzung deutlich, in der es viele zustimmende Äußerungen aus den Fraktionen gab.

Ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur Umsetzung der Baupläne, die der Stadt Beckum die lang ersehnte Veranstaltungshalle bringen würden, wurde im Anschluss im nichtöffentlichen Teil der Sitzung gemacht. Mit großer Mehrheit sprachen sich die Kommunalpolitiker für den Verkauf der vorgesehenen Grundstücke an den Investor aus. In der Zukunft könnte hier noch ein Außenspielbereich entstehen.

Für das gesamte Bauvorhaben sind rund 150 Stellplätze erforderlich. Hier erläuterte Thorsten Herbst, Leiter des Fachbereichs Stadtentwicklung, dass davon 107 auf dem Grundstück geschaffen werden. Die restlichen 43 Parkplätze sollen auf dem bereits bestehenden städtischen Parkplatz abgesichert werden.

Spielparadies auf 1682 Quadratmetern

Direkt am Tuttenbrocksee soll das Mehrzweckgebäude errichtet werden, in dem zum einen der Indoor-Spielbereich und zum anderen die Veranstaltungshalle entstehen. Dabei wird die Eventhalle direkt zum See hin angeordnet. Auf dem insgesamt 8340 Quadratmeter großen Grundstück werden etwa 3620 Quadratmeter bebaut, der umbaute Raum ist 35 000 Kubikmeter groß. Auf 3000 Quadratmetern versiegelter Fläche werden unter anderem 107 neue Parkplätze entstehen.

Die Indoor-Spielhalle wird bei rund 1682 Quadratmetern und einer Höhe von 10,50 Metern die größte der beiden Hallen darstellen, in der es diverse Spielgeräte für Kinder geben wird. Von einer Speise-Empore mit einem Sitzbereich aus gibt es für die Eltern einen direkten Blick auf das Spieleparadies und auf ihren Nachwuchs. Auch ein Krabbelbereich ist vorgesehen.

Die neue Eventhalle wird etwa 895 Quadratmeter groß und ist 8,50 Meter hoch. Ein Foyer und eine Lounge, wo zum Beispiel Frühstück angeboten werden kann, sind ebenso eingeplant wie eine Bühne.

Der neue Veranstaltungsort kann künftig für Feiern aller Art gebucht werden. Angelegt wird auch ein Terrassenbereich, der in Richtung See ausgerichtet sein wird. Zum See hin wird die Hallenfront fast komplett verglast. Zwischen den beiden Hallen finden die benötigten Nebenräume ebenso ihren Platz wie Küche, Toiletten, Stuhl-Lager oder die Büros.

Der Gebäudekomplex mit beiden Hallen soll als eine Stahl-Beton-Konstruktion entstehen. Die Investoren rechnen künftig mit rund 100 000 Besuchern pro Jahr. „Eine Marktlücke ist hier zu 100 Prozent vorhanden“, machte Investor Yüksel Yildize deutlich. Im Raum Beckum gebe es bisher weder eine solche Eventhalle noch einen Indoor-Spielbereich.

SOCIAL BOOKMARKS