Feuerwehr baut auf das Ehrenamt
Bild: Biefang
Hoch hinaus ging es gestern für (v. l.) Marcus Scheele, Leiter der Feuerwehr Beckum, und Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann. Sie präsentierten an der Hammer Straße in einem Hubwagen ein Plakat der Werbekampagne der Feuerwehr.
Bild: Biefang

Der Anlass hatte allerdings ausnahmsweise nichts mit Karneval zu tun. Die Kameraden machten vielmehr auf eine groß angelegte, landesweite Kampagne zur Nachwuchswerbung aufmerksam. Unter dem Motto „Freiwillige Feuerwehr. Für mich. Für alle.“ informieren sie über das Tätigkeitsfeld und machen Mut, sich für das Gemeinwohl einzubringen. Darauf machen mehr als 2000 Plakate in ganz Nordrhein-Westfalen aufmerksam, darunter auch zwölf in Beckum.

Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann stieg mit dem Leiter der Beckumer Feuerwehr, Marcus Scheele, in den Hubwagen und präsentierte das Plakat. „Wer zum Gemeinwohl beitragen will, sollte sich bei der Feuerwehr engagieren“, betonte er. Und Marcus Scheel unterstrich, dass man in Beckum auf das Ehrenamt bauen wolle und müsse. Er stellte die großartige Kameradschaft als ein wesentliches Argument heraus. In Beckum engagieren sich 160 aktive Feuerwehrleute ehrenamtlich. Außerdem sind 54 Planstellen im Fachdienst Brandschutz und Rettungsdienst besetzt. Die Stadt setzt auf das Ehrenamt, um beim Brandschutz weiterhin schnell, verantwortungsvoll und verlässlich handeln zu können.

SOCIAL BOOKMARKS
Ihr gewähltes Video startet automatisch nach der Werbung.