Filou bittet zur dritten Blues-Night
Zur dritten Beckumer Blues-Night laden (v. l.) Ulli Happe, Ludger Bals, Markus Schiewe (EVB) und Sven Neubert am 3. November ins Stadttheater ein.

 „Wir wollen eine Blues-Party feiern, für jeden Geschmack ist da etwas dabei“, verspricht Mitorganisator Ulli Happe im Gespräch mit der „Glocke“ bei der Vorstellung des Programms. Dass das gelingt, dafür sprechen die drei renommierten Blues-Formationen, die im Theatersaal nacheinander auftreten werden. Die Greyhound’s Washboard Band, die Lohmann Rhythm & Blues Kapelle und nicht zuletzt die Band Hot’n’Nasty sind nicht nur in der Blues-Szene bestens bekannt.

Das alles gibt’s im Dreierpack, wobei die Ausrichtungen der drei Formationen durchaus Unterschiede aufweisen. Auch darauf hat Ulli Happe bei der Auswahl und Kontaktaufnahme mit den Blues-Bands, die bis Mitternacht spielen werden, Wert gelegt. Die Moderation des Abends werden die „Beckumer Blues-Brothers“ übernehmen, das sind Simon Kemper und Filou-Vorsitzender Sven Neubert. Dass das bereits ein dezenter Hinweis auf eine im kommenden Jahr geplante Inszenierung der Kulturinitiative ist, verrät Ludger Bals.

Eintrittskarten für die dritte Beckumer Blues-Night gibt es ab sofort im Vorverkauf zum Preis von 19,50 Euro. An der Abendkasse werden die Tickets 21 Euro kosten. „Wir hoffen auf viele Musikfreunde, die sich auf den Weg ins Stadttheater machen“, blicken die Verantwortlichen auf die Zahl von mehr als 250 Besuchern bei der ersten Blues-Night vor zwei Jahren. Die Veranstaltung wird übrigens von der Energieversorgung Beckum unterstützt.

Vorverkauf im Bürgerbüro der Stadt Beckum im Rathaus, Tel. 02521 / 29222, oder unter ticket.filou-beckum.de.

SOCIAL BOOKMARKS