Freispruch für Beckumer Binnenschiffer
Nicht schuldig: Ein Frachterkapitän aus Beckum wurde am Dienstag freigesprochen. Die Anklage lautete, dass er den Tod von zwei Seglerinnen verschuldet haben soll.

Bei dem Zusammenstoß Ende Juni 2010 waren zwei Seglerinnen aus dem Thüringer Wartburgkreis - Mutter und Tochter im Alter von 42 und 64 Jahren - ums Leben gekommen. Laut Anklage fuhr der Kapitän auf das Boot auf, weil er den Fahrweg nicht genügend beobachtet hatte. Dem angeklagten Kapitän drohten eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe.

Das Gericht konnte dem 49-Jährigen allerdings keine Verletzung seiner Sorgfaltspflichten nachweisen. Ein Gutachter bestätigte, dass das Unglück unvermeidbar war. Der Frachterkapitän habe nichts mehr tun können.

SOCIAL BOOKMARKS