Freude an der Bewegung vermitteln
Bild: Krogmeier
Die Mädchen und Jungen aus dem Kindergarten „Die kleinen Strolche“ starteten gemeinsam mit (hinten v. l.) Ulrike Nickel-Vaneylen, Ferdi Schmal, Dr. Annette Dellori, Petra Lummer und Mechthild auf dem Venne in das Projekt.
Bild: Krogmeier

Das sind Ziele, die beim Projekt „Kindergarten in Bewegung“ im Mittelpunkt stehen. Seit dieser Woche macht der Nachwuchs aus dem städtischen Kindergarten „Die kleinen Strolche“ bei dieser Aktion mit. Ein Jahr lang werden die Mädchen und Jungen jeweils eine Stunde pro Woche an diesem Bewegungsangebot teilnehmen, das bei den „Kleinen Strolchen“ von Mechthild auf dem Venne, Übungsleiterin des Kreissportbundes (KSB) Warendorf, geleitet wird. Finanziert wird dieses sportliche Angebot vom Kreis.

Auf alle Kinder, die bis dahin regelmäßig mitgemacht haben, wartet zum Abschluss ein schönes Geschenk: Sie dürfen ein halbes Jahr lang mit einem „Schnuppergutschein“ für weitere sechs Monate kostenlos die Sportangebote eines Beckumer Sportvereins in Anspruch nehmen. Das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf übernimmt für diese Zeit die anfallenden Kosten.

„Dieses Angebot soll dazu beitragen, den Kindern den Zugang zu den heimischen Sportvereinen zu erleichtern und somit zur Nachhaltigkeit der regelmäßigen Bewegungsförderung der Kinder beitragen“, macht KSB-Präsident Ferdi Schmal mit Blick auf diese „Schnuppergutscheine“ deutlich. Er hob die Notwendigkeit hervor, den Mädchen und Jungen den Spaß am Sport zu vermitteln und ihnen den Einstieg in die Bewegung zu ermöglichen.

„Wir wollen die Freude an der Bewegung vermitteln“, fasste Dr. Annette Dellori, Ärztin beim Gesundheitsamt des Kreises, die Ziele des Projekts zusammen. Das sei wichtig für die Gesundheit und Körperwahrnehmung der Kinder, aber die sportliche Betätigung bringe dem Nachwuchs auch Selbstvertrauen und soziale Kompetenz.

 „Wir wollen Bewegungsfreunde bei den Kinder wecken“, stellte Kindertagesstätten-Leiterin Ulrike Nickel-Vaneylen fest. Sie wies auch darauf hin, dass dies ein Teil des Lebensglücks sei. Das Kooperationsprojekt „Kindergarten in Bewegung“ wird gemeinsam vom Kinder- und Jugenddienst des Kreises Warendorf und dem Kreissportbund (KSB) Warendorf sowie den beteiligten Kindergärten durchgeführt.

SOCIAL BOOKMARKS