Generalversammlung: Positive BEB-Bilanz
Auf dem Schwimmbaddach: Dr. Marion Kapsa und Bettina Kamann (BEB) mit Techniker Thomas Hajok.

Neben den Anteilseignern begrüßte Werner Knepper auch den BEB-Vorstand Dr. Marion Kapsa, Bettina Kamann und Manfred Schwichtenhövel, sowie als Gastgeber seitens der Sparkasse Beckum-Wadersloh Vorstand Dieter Müller zur ersten Generalversammlung der BEB.

Derzeit verfügt die BEB über fünf Bürgersolaranlagen, die im Jahr 2011 knapp 100 000 Kilowattstunden (kWh) Strom in das örtliche Stromnetz der Energieversorgung Beckum einspeisen konnten. Drei der fünf Anlagen (Rathaus Beckum, Rathaus Neubeckum, Hallenbad Beckum) lieferten bereits Ende 2010 die ersten Kilowattstunden. Im Jahr 2011 folgten die beiden größten Anlagen mit einer Leistung von 64,68 kWpeak (Anlage auf dem Jahnhallendach) und 70,80 kWpeak (Martinschule).

 Das Jahr 2011 war ein überdurchschnittliches Sonnenjahr, sodass trotz der Investitionskosten im ersten Jahr ein Jahresüberschuss erzielt wurde. Knepper dankte dem Vorstand für seine erfolgreiche Arbeit. Somit fand der Jahresabschluss bei allen Anwesenden uneingeschränkt Zustimmung. Anschließend wurden der Vorstand und auch der Aufsichtsrat einstimmig entlastet.

Mit Ralf Niehüser, der mit seinem Eintritt in den Ruhestand den BEB-Aufsichtsrat verlässt, verliert die BEB einen engagierten Mitbegründer, dem Knepper besonderen Dank aussprach. Der Aufsichtsrat schlug Dominik Bollmann als Nachfolger vor, diesem Votum folgte die Generalversammlung einstimmig. Zukünftig plant die BEB die Umsetzung von zwei Schautafeln, jeweils in der Jahnsporthalle sowie in der Martinsschule. Mit dieser Maßnahme möchte die BEB darauf aufmerksam machen und bildlich darstellen wie viele Kilowattstunden aktuell und seit Inbetriebnahme durch die Kraft der Sonne in das EVB-Netz eingespeist wurden.

Um weitere Projekte zu realisieren, wird derzeit noch in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Beckum nach weiteren bebauungsfähigen Dachflächen gesucht.

Im November 2010 wurde die BEB unter Beteiligung der Energieversorgung Beckum, der Sparkasse Beckum-Wadersloh und der Volksbank Beckum gegründet. Mit der Gründung der BEB im Jahr 2010 sollte es möglichst vielen Beckumern ermöglicht werden aktiv einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. 2010 haben 110 Beckumer Bürger Anteile an der BEB erworben. Bei der Vergabe der zweiten Anteilscharge Ende 2011 konnte der BEB-Vorstand weitere 71 Neu-Genossen begrüßen. Diese 181 Genossen haben insgesamt 330 Mitgliedsanteile zu je 500 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS