Guter Start des Neubeckumer Stadtfestes
Fassanstich bei der offiziellen Eröffnung: (v. l.)  Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann und Uwe Denkert.

„Bei dem sonnigen Wetter können wir schnell vergessen“, betonte der Bürgermeister in Erinnerung an so manch verregnete Veranstaltung und fügte hinzu: „Wir haben die Chance, kräftig zu feiern.“ Die Schausteller auf dem Neubeckumer Stadtfest konnten bereits einen Tag vor offiziellem Beginn, am Fronleichnam-Donnerstag, ab 14 Uhr ihre Fahrgeschäfte öffnen.

Dieses Angebot nahmen viele Besucher an. „Für den Feiertag hat sich das für uns wirklich gelohnt. Ausschlaggebend ist aber auch immer das Wetter. Und da das gut war, sind viele Besucher gekommen“, meint Dirk Stippich vom „Baby-Flug“-Fahrgeschäft.

Auch Axel Werdermann vom „Pfeil- und Ballwerfen“ aus Ennigerloh war generell zufrieden mit den Andrang: „Es hätte noch etwas mehr sein können, aber für uns hat es sich ein bisschen gelohnt schon einen Tag früher zu öffnen.“

Zufrieden mit den Besucherzahlen war Franz Jörling vom Fahrgeschäft „Cool-Fresh“ an dem es für die Fahrgäste hoch hinaus geht. Charlotte Kleinekemper und Julie Melzer genießen lieber in aller Ruhe eine süße Leckerei auf dem Kirmes-Rummel.

Am heutigen Samstag, 1. Juni, drehen sich die Fahrgeschäfte ab 10 Uhr für Besucher. Am Sonntag, 2. Juni, ab 11 Uhr. Von 13 bis 18 Uhr öffnen Sonntag auch die Gewerbetreibenden ihre Türen und laden zum Bummeln ein. Am gesamten Wochenende rundet ein vielfältiges Rahmeprogramm unter anderem mit fünf Bands, das Kirmes-Treiben ab.

SOCIAL BOOKMARKS