Handgreiflichkeiten nach Unfallflucht
Gefesselt wurde der renitente Autofahrer auf die Polizeiwache gebracht.

Ohne eine Schadensregulierung einzuleiten, fuhr der Autofahrer einfach weiter. Anhand des Kennzeichens ermittelten die daraufhin alarmierten Polizisten den Fahrzeughalter und fuhren zu der Anschrift. Als sie dort eintrafen, kam ihnen der gesuchte Wagen entgegen. Die Beamten hielten den Fahrer an. Bei der Befragung des 57-jährigen Insassen ergab sich der Verdacht, dass er Alkohol getrunken hatte. Es wurde eine Blutprobe angeordnet, gegen die sich der Mann zur Wehr setzte.

Er musste gefesselt zur Polizeiwache gebracht werden, wo ihm die Blutprobe entnommen wurde.

SOCIAL BOOKMARKS