Hinter jeder Maske ein kreativer Kopf
Foto: Biefang
Sogar „Käthe“ trägt eine Maske. Bei der Vorstellung des Konzepts für den Maskenball kamen die Initiatorinnen auf den Hund. Das Bild zeigt (v. l.) Nicole Blomann (Schuh Blomann), Andrea Jasper („West 3“) und Jutta Balke („Zum Almrausch“).
Foto: Biefang
In Beckum wird dafür das rote Sofa aufgestellt. In Neubeckum werden in den Geschäften Bilder gemacht. 

Die Aktionswochen in Beckum und Neubeckum mit Fassadenwettbewerb, Shop-in-Shop-Aktion und weiteren kreativen Ideen finden einen Höhepunkt mit dem Moonlight-Shopping am Freitagabend, 18. September, in den Innenstädten Beckums und Neubeckums. Dann laden die Geschäfte bis 23.11 Uhr zum gemütlichen nächtlichen Bummeln und Einkaufen ein. 

Maskenball mit ernstem Hintergrund

Einerseits ist es ein gelungener Gag, andererseits hat der Maskenball selbstverständlich einen ernsten Hintergrund. Denn dass in Corona-Zeiten Masken beim Einkaufen getragen werden müssen, unterstreicht die Aktion. Eine wichtige Botschaft soll also mit Kunst in Verbindung gebracht werden, hält Wolfgang Immig von der „City.Initiative.Beckum“ fest. „Beckumer Gesichter“ unter der Maske quasi. 

Wie der bunte, kreative Gesichtsschutz gestaltet wird, bleibt den Teilnehmern überlassen. Den Organisatoren fallen spontan einige Tipps beim Pressetermin ein. Wie wäre es zum Beispiel mit angenähten Knöpfen? Oder eigenen Motiven auf der Maske? Zehn City-Gutscheine mit je einem Wert von 50 Euro warten jedenfalls auf die Gewinner. 

Bei Dunkelheit kommen die beleuchteten Geschäfte zur Geltung, die am Fassadenwettbewerb teilnehmen. Dieser läuft noch bis Samstag. Bis zum 23. September können Bürger über ihre Favoriten abstimmen. Auch die Lagerräumung, die Aktion Shop-in-Shop, der Schaufensterwettbewerb und die Fotoausstellung auf der Oststraße bieten noch bis einschließlich Samstag den besonderen Bummel in Coronazeiten.

SOCIAL BOOKMARKS