Internetseite ist einen Klick wert
Bild: Grünebaum
Zufrieden mit dem Ergebnis sind die Verantwortlichen der Stadt Beckum. Die neue Internetseite präsentierten (v. l.) Klaus Fiekens, Gaby Trampe, Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann, Mechthild Cappenberg, Frank Degelmann, Uwe Denkert und (vorne) Sandra Berges im Ständesaal in Beckum.
Bild: Grünebaum

Davon können sich Bürger jetzt selbst überzeugen. Die Seite ist freigeschaltet und wartet auf Nutzer. Denn die können sich nicht nur über Neuigkeiten in ihrer Heimatstadt informieren, sondern sich auch selbst beteiligen und einbringen. Es lohnt sich also, einen Klick und einen Blick zu riskieren. Ein klares Konzept haben alle Beteiligten bei der Umsetzung verfolgt, wie bei einen Praxistest mit Sandra Berges, Pressestelle und Chefredaktion im Fachdienst Presse und Kultur, deutlich wurde. Modern und ansprechend sollte der Internetauftritt sein, dazu übersichtlich und klar strukturiert. Ein schneller Zugriff auf Neuigkeiten, Veranstaltungen und Dienstleistungen ist garantiert. Und Nutzer jeder Zielgruppe kommen in wenigen Klicks schneller zum Ziel. Kurzum: Das Ziel wurde erreicht, die Bürger können im Internet lossurfen.

Und die Seite selbst mitgestalten: So zum Beispiel beim Veranstaltungskalender, der von den Bürgern gefüttert werden kann. Sicherlich ein Höhepunkt für die Kleinen sind die „Kinderklicks“. Seiten, auf denen es viel zu entdecken gibt. Ein weiterer Pluspunkt: die Gestaltung mit klarer Aufteilung der Menüpunkte und einem großen, querformatigen Hingucker-Foto, das zugleich bei der Orientierung hilft. Sicherlich auch ein Verdienst der Agentur Goldmarie-Design aus Münster. Die Programmierung übernahmen die Firmen „Enfaktor.net“ und „Provider Citeq“ aus Münster. Hinzu kamen eine Arbeitsgruppe „Marketing Strategie“ und zahlreiche Mitarbeiter der Stadt Beckum selbst. Schließlich gab es viel zu diskutieren: die Festlegung der Schrift etwa oder die Platzierung des Beckumer Logos, das bewusst etwas anders in Form einer Sprechblase zur Geltung kommt. Verbesserungsvorschläge und Anregungen nimmt die Stadt Beckum gerne entgegen.

SOCIAL BOOKMARKS