Karnevals-Session ein voller Erfolg
Bild: Klingenburg
Während der Beiratssitzung präsentierten (v. l.) Kater Heinz-Josef Dinter, Präsident Werner Leifhelm, Stadtprinz Thomas I. (Schmidt) und Präsident Wolfgang Krogmeier erstmals das Veranstaltungsplakat.
Bild: Klingenburg

 Ein toller Weiberkarnevalsumzug, eine bestens besuchte Schlüsselübergabe an Stadtprinz Thomas I. (Schmidt) und seinen Hofmarschall Ralf Gailus sowie ein hervorragender Karnevalsabschluss am Klingeldienstag sorgten ebenfalls für Glanzpunkte in einer gelungenen Session. Die Kostümbälle und Galaveranstaltungen verliefen stimmungsvoll und waren zudem gut besucht.

Mehr als zufrieden waren die Verantwortlichen des Beckumer Karnevals, zu diesem Resümee kamen die Präsidenten der 22 Beckumer Karnevalsgesellschaften während der Beiratssitzung, zu der die Dachgesellschaft „Na, da wären wir ja wieder“ in das Kolpinghaus eingeladen hatte.

Präsident Wolfgang Krogmeier begrüßte auch Stadtprinz Thomas I. (Schmidt). Ein Gruß ging mit einem dreifachen „Rumskedi – Helau“ an Hofmarschall Ralf Gailus, ebenso an die Mitpräsidenten Ralf von Wallis und Werner Leifhelm sowie an die Ehrenpräsidenten Erwin Wierer und Reinhard Droste.

Das Präsidium bedankte sich bei allen Aktiven für ihren enormen Einsatz. „Nur so ist es möglich, dass wir solch einen tollen Karneval feiern können“, stellte Krogmeier fest. Der Dank ging auch an die Helfer des Deutschen Roten Kreuzes und des Technischen Hilfswerks, an die Polizei und ganz besonders an die Stadt Beckum. Eine solche Großveran- staltung wäre ohne diese Unterstützung nicht möglich.

Der Dank der Präsidenten galt Stadtprinz Thomas I. (Schmidt), seinem Hofmarschall Ralf Galius und dem vom Bürgerschützenverein gestellten Stadtelferrat. „Ihr habt unseren Beckumer Karneval bestens repräsentiert“, machte Krogmeier im Rückblick deutlich. Anschließend übernahm Stadtprinz Thomas I. (Schmidt) das Wort und bedankte sich auch im Namen seines Hofmarschalls für die unvergesslichen Tage, für die Hilfsbereitschaft, das harmonische Zusammensein aller Beckumer Karnevalsgesellschaften und die tollen Gespräche bei allen Karnevalisten.

Rosenmontagszüge laufen seit 150 Jahren

Schon am Samstag, 30. Juni, wird in Beckum wieder Karneval gefeiert. „150 Jahre – Beckum am Zug“ lautete nicht nur das Motto der Session, unter diesem Thema steht auch ein Geburtstagsfest. Auf dem Westenfeuermarkt wird das Jubiläum „150 Jahre Beckumer Rosenmontagszüge“ groß mit der Bevölkerung und den heimischen Karnevalsgesellschaften gefeiert. Dabei steht natürlich kein Rosenmontagszug auf dem Programm. Die Aktiven treffen sich lediglich ab 18 Uhr auf dem Marktplatz vor dem Stadtmuseum, um von dort aus gemeinsam zum Festplatz zu marschieren. Auf dem Westenfeuermarkt beginnt um 19 Uhr ein karnevalistisches Programm. 90 Minuten werden sich die heimischen Akteure präsentieren, ehe zwei Bands für Unterhaltung sorgen.

Die ersten Weichen für die nächste Karnevalssession 2012 /2013 sind ebenfalls bereits gestellt. Fest steht, dass die Karnevalsgesellschaft „KAB“ in ihrem Jubiläumsjahr den Stadtelferrat stellt. Und wer Stadtprinz 2013 wird, das bleibt traditionell ein gut gehütetes Geheimnis. Die Wagenbauersitzung soll im nächsten Jahr von der KG „Wir vom Schienenstrang“ ausgerichtet werden. Das umfangreiche Rahmenprogramm des heimischen Karnevals wird auch in der nächsten Session im bewährten Rahmen ablaufen, machte das Präsidium deutlich.

SOCIAL BOOKMARKS