Litfaßsäulen stehen vor dem Aus
Bild: Grünebaum
Moderne Kunst an der Litfaßsäule? Wohl eher nicht. An der Kreuzung Paterweg / Dalmerweg hängen alte, verschlissene Plakate.
Bild: Grünebaum

Der Bestand werde sukzessive abgebaut, teilt die Stadt Beckum auf „Glocke“-Nachfrage mit. Dafür gebe es mehrere Gründe: Zum einen seien die Flächen nicht mehr ausgelastet. Ein Rückgang der Plakatwerbung auf den Flächen sei festzustellen. Zum anderen klebten die Plakate bei starkem Regen nicht mehr und fielen herab. Das wiederum führe zu einer Verschmutzung der umliegenden Flächen, wie es in einer Pressemitteilung des Fachdienstes Stadtplanung und Wirtschaftsförderung heißt.

Gähnende Leere

Wer an der Ampel-Kreuzung Paterweg / Dalmerweg gegenüber vom Albertus-Magnus-Gymnasium im Auto wartet, schaut fast zwangsläufig auf die Säule am Straßenrand. Was man dort allerdings derzeit zu lesen bekommt, ist alles andere als interessant und aktuell: Wie wäre es etwa mit dem Besuch des Poetry-Slams im Stadttheater Beckum am 30. Oktober 2014. Nanu, 2014? Richtig gelesen, genauso veraltet ist der Veranstaltungshinweis auf den Auftritt von Sarah Hakenberg am 21. Februar. Ansonsten gähnende Leere und viel Weißraum, genauso wie an der Litfaßsäule an der Vorhelmer Straße. Am Paterweg flattert ein Plakat gar halb abgerissen im Wind.

„Weiterhin beliebt“

Die Vermarktung erfolgt über die Firma Ströer Media mit Hauptsitz in Köln. Unternehmenssprecherin Andrea Breyther sieht entgegen den Eindrücken in Beckum keine Rückgänge bei der Werbung auf Litfaßsäulen. „Sie sind weiterhin beliebt und behalten ihre Bedeutung – vor allem im kulturellen Bereich“, betont sie. Beklebt würden die Säulen von Subunternehmen. Und wenn Bürgern auffällt, dass eine Säule in einem schlechten Zustand ist, gehe die Firma den Hinweisen nach. Über Stadtmarketing Beckum nutzt die Stadt die 26 Litfaßsäulen auch für die Bekanntmachung eigener Veranstaltungen. Außerdem werden neun Großflächen (drei mal zwei Meter) an verschiedenen Standorten vermarktet.

Wer sich auf eine Entdeckungsreise durch Beckum machen und die Litfaßsäulen unter die Lupe nehmen möchte, wird zum Beispiel an der Hammer Straße, der Oelder Straße oder auch der Hauptstraße fündig. Wer weiß schließlich, wie lange die alten Werbeträger dort noch stehen werden?

SOCIAL BOOKMARKS