Neubeckums Rathaus gehört den Narren 
Der Moment der Kapitulation: Der Bürgermeister schwenkt die weiße Fahne.

Die Drohung, in die Steinzeit zurück versetzt zu werden, ausgesprochen vom Präsidenten-Dreigestirn Willi Gailus, André Hansmersmann und André Korte, muss Beckums Bürgermeister wohl mächtig beeindruckt haben. In Neubeckum brechen nun tolle Zeiten an. So wird in den neuen Edeka-Markt selbstverständlich eine Kneipe integriert. Den Bahnhof wird der Prinz höchstpersönlich für einen Euro erstehen und mit finanzieller Unterstützung der Stadt zu einem Eventzentrum umgestalten lassen. Auch wird das Neubeckumer Wappen nun in blau-weiß gehalten.

 Dass es bei der Umgestaltung des Busbahnhofs nicht zum Desaster à la Stuttgart 21 kommt, versprach Prinz Bachi beim Vortrag seiner elf Gebote. Trotz Tuttenbrock-Projektes dürfe in den nächsten 20 Jahren das Neubeckumer Freibad nicht geschlossen werden, forderte die Tollität. Dass dies unter ihm auf keinen Fall geschehen werde, machte Beckums Erster Bürger dann auch deutlich. Sportlehrer für die neue Gesamtschule würden noch gesucht. Die Aufgabe im Ganztagsbetrieb eine AG Kegeln und Tischtennis anzubieten, sollte seiner Meinung nach der Elferrat übernehmen.

 Ein überaus amüsantes Wortgefecht wurde gekrönt von Showeinlagen. Viel Applaus erhielt das Männerballett des Elferrats um Exprinzessin Beatrix Marx und Hofmarschallin Anja Richter. Zu „Wild Boys“ ließen sie es krachen. Auf der Bühne vis-à-vis der evangelischen Kirche begeisterten zudem die KFD-Damen mit einem Menschenorchester vom Klavier bis zum Akkordeon. Die moderne Version von „Rotkäppchen“, präsentiert von Mitgliedern der KG SV Undine, sorgte für Lachsalven unter den Jecken. Über Nachwuchssorgen muss sich die KG „Wir vom Schienenstrang“ auch keine Sorgen machen. Denn beim Prinzen- und Hofmarschall-Lied übernahm schon der Nachwuchs aus dem Kinderelferrat das Mikrophon zur Unterstützung.

Mit Auftritten der Showtanzgruppen „ViniX“ und „LadyLike“ der KFD sowie peppigen Gesangseinlagen des „Schienachors“ ging das Spektakel im Sitzungssaal des Neubeckumer Rathauses zu Ende.

SOCIAL BOOKMARKS