Neues Bethaus vor der Einweihung
Herzstück ist der große Versammlungs- und Betsaal der Platz für 350 Besucher bietet.

Am kommenden Wochenende wird hier die Gemeinde der Evangeliumschristen-Baptisten ihren ersten Gottesdienst feiern und damit gleichzeitig den Umzug vom bisherigen Domizil am Konrad-Adenauer-Ring besiegeln.

Das seit 15 Jahren genutzte Gebäude dort war zu klein geworden, wie Andreas Neufeld vom Bruderrat der Gemeinde rückblickend berichtet. Also entschloss man sich zum Neubau auf dem Gelände der früheren Dachdeckerei Tilly. Geplant vom Architekten Franz Jansen aus Lage, der bereits viel Erfahrung mit vergleichbaren Projekten hat, und sachkundig begleitet von den beiden Bauleitern Valeri Kliewer und Waldemar Mendel wuchsen der große Saal des Bethauses und das zweigeschossige Nebengebäude empor. Inzwischen sind auch die Arbeiten im Inneren des Komplexes bis auf Kleinigkeiten abgeschlossen und die Außenanlagen inklusive Parkplatz fertig gestellt.

1,25 Millionen Euro investiert

Das Gesamtergebnis kann sich sehen lassen. Die Gemeinde, die den Großteil der Gewerke in Eigenarbeit geschultert hat, hat erkennbar auf die Verarbeitung hochwertiger Materialien Wert gelegt. Der Versammlungs- und Betsaal bietet auf 260 Quadratmetern 350 Plätze. Dazu kommen eine Empore und Nebenräume – unter anderem ein Eltern-Kind-Bereich, aus dem durch eine Glaswand das Geschehen im großen Saal verfolgt werden kann. Der mutet, wie auch der Rest des Gebäudeensembles, in der Abstimmung von Materialien, Farben und Einrichtungsgegenständen dezent-stilvoll an.

Durch das Foyer erreichen Besucher des Saals den Speiseraum (kl. Bild), der knapp 200 Gästen Platz bietet. Eine professionell ausgestattete Küche, Sanitär- und Nebenräume komplettieren das Raumangebot im Erdgeschoss. Der erste Stock des Nebentraktes nimmt sechs Räume auf, in denen Kindern Bibelunterricht erteilt wird. Der größte Einzelbereich ist hier der Jugendraum mit 71 Quadratmetern.

Insgesamt hat die Gemeinde der Evangeliumschristen-Baptisten 1,25 Millionen Euro in den Neubau investiert. Andreas Neufeld lobt das konstruktive Zusammenwirken mit den Baubehörden, aber auch mit den Nachbarn, von denen während der langen Bauphase nicht eine Beschwerde kam.

Tag der offenen Tür und Einweihung

Der Öffentlichkeit möchte die Gemeinde der Evangeliumschristen-Baptisten ihr neues Bethaus bei einem Tag der offenen Tür am Samstag, 9. Dezember, vorstellen, zu dem alle Interessenten willkommen sind. Ein Gottesdienst und der offizielle Teil beginnen an diesem Tag um 14 Uhr, ein Rundgang im Gebäude ist eine Stunde später ab 15 Uhr vorgesehen. Kaffee und Kuchen werden ab 16 Uhr angeboten. Die eigentliche Einweihung steht dann am Sonntag, 10. Dezember, auf dem Programm. Um 10 Uhr wird Einweihungsgottesdienst gefeiert, bevor sich ab 12.30 Uhrein gemeinsames Mittagessen anschließt Um 15 Uhr ist einweiterer Gottesdienst gplant. Ab 17 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen.

SOCIAL BOOKMARKS