Pflaumenallee: Obstbäume beschädigt
Schweren Schaden hat dieser Pflaumenbaum genommen. Der Stamm ist regelrecht gespalten, die Hälfte der Krone liegt am Boden.

Unter manchem Obstbaum finden sich in diesen Tagen abgerissene Äste, die, teilweise noch dicht mit Früchten besetzt, vor sich hin welken. Für Ingrid Jordan ein Zeichen mutwilliger Zerstörungswut. Vollends verärgert aber hat sie eine Entdeckung nicht weit von der Kreuzung der Pflaumenallee mit dem Oberen Dalmerweg entfernt. Dort ist der Stamm eines Baums regelrecht auseinandergerissen worden. Eine Hälfte der Krone liegt am Boden, der sie tragende Hauptast ist fast völlig vom Stamm getrennt. Auch hier sieht Ingrid Jordan die Spuren roher Gewalt.

Beschädigung wahrscheinlich durch Wetterverhältnisse

Zu einer etwas anderen Einschätzung kommt Klaus Frochte, der mit seinem Enkel Jonas die ersten reifen Pflaumen pflückt. Die hohe Last, die die Bäume in der Reifezeit zu tragen haben, in Verbindung mit einem kräftigen Windstoß reicht nach seiner Einschätzung durchaus aus, um einen Baum einmal auseinanderbrechen zu lassen. Die regelrechte Spaltung eines Baums führt er eher nicht auf menschliches Zutun zurück.

Anders verhält es sich mit den kleineren Zweigen. Die, das sieht auch Frochte so, sind wohl achtlos abgerissen worden. Und das muss nicht sein. Bedienen darf sich jeder an den zahllosen Pflaumen, die an der Allee in Beckums Süden wachsen. Klaus Frochte weiß, dass in der Ernteperiode teilweise gut ausgerüstete Trupps erscheinen, um in größerem Stil Pflaumen zu sammeln. Dabei sollten dann möglichst Leitern zum Einsatz kommen, um ein Zerren an den ohnehin belasteten Ästen zu vermeiden.

Dürre macht Bäumen zu schaffen

Auch die beiden dürren Jahre, die die Pflanzen zu verkraften hatten, schwächen nach Frochtes Überzeugung die Bäume erheblich. Die jüngeren Exemplare, von denen im vergangenen Jahr eine größere Anzahl nachgepflanzt worden ist, sind in den zurückliegenden heißen Wochen von der Stadt gezielt gewässert worden, wie der Beckumer beobachtet hat. Von der Stadt Beckum war zu den Baumschäden gestern keine Stellungnahme zu erhalten.

SOCIAL BOOKMARKS