Prinz Rudi I. (Lehmann) hat das Sagen
Bild: Fernkorn
Strahlende Gesichter: Prinz Rudi I. (Lehmann) und sein Hofmarschall Hannes (Hans-Bernhard) Harnack hatten Grund zur Freude.
Bild: Fernkorn

Schon vor dem offiziellen Start der Sitzung heizte das Fanfarencorps „Weiß-Rot“ den Narren ordentlich ein. Pünktlich um 19.11 Uhr eröffnete der hoffnungsvolle Nachwuchs der KG, die kleinen und großen „Sandcoole Kids“, das abwechslungsreiche Karnevalsfest. Vor der Inthronisation der neuen Tollitäten wurde Exprinz Michael Hebert verabschiedet. Präsident Ralf Spiekermann verlieh der neuen Tollität Rudi I. und seinem Hofmarschall Hannes die Orden.

Das „Duo Wortlos“ unterhielt sich ohne Worte, dafür aber mit witzigen Plakaten. Bevor Prinz und Hofmarschall den Ehrentanz eröffnen durften, zog die Dachgesellschaft „Na, da wären wir ja wieder“ mit ihren Präsidenten, dem Kater und den Sammelclowns unter den Klängen der Straßenmusikanten in die Aula ein. Die SK-Allstars aus Sünninghausen zeigten ihr Können. Die „Sandcoole Ladiezz“, sechs junge Damen, und das Pendant dazu, die „Sandcoole Boyzz“, bekamen für ihren Showtanz viel Applaus.

Die Gruppe „Vinix“ aus Neubeckum zeigt seit vielen Jahren Showtanz in Perfektion, eine echte Augenweide. Die drei „Schlawiner“ Rolf Brinkmann, Norbert Niehüser und Hans Lehrke wussten mit spitzer Zunge so manche Döneken aus Beckum und der weiten Welt zu berichten. Ihr neuester Hit „Meine erste Freundin hieß Chantalle“ kam besonders gut beim Publikum an.

Zum Endspurt vor dem großen Finale führten „Fortunas bockige Fohlen“ ein Hütchenspiel der besonderen Art auf. Und Martin Kube und Matthias Tüttinghoff (SV Undine) zeigten als Tanzmariechen eine Höchstleistung. Das große Finale bestritt das Fanfarencorps „Weiß-Rot“ unter der Leitung von Martina Wenke. Bis in den frühen Morgen war noch Musik aus der Aula zu hören. Dafür sorgten Uwe Reimann und Rolf Agnesens.

SOCIAL BOOKMARKS