Räume für Kinder unter drei Jahren
Bild: Himmel
Die Kindertagesstätte Don Bosco erstrahlt in neuem Glanz: (v. l.) Reinhard Rüger, Thomas Becker, Pastor Günther Falkenberg, Dr. Rudolf Grothues und Einrichtungsleiterin Susanne Große-Berghoff mit einigen ihrer jungen Schützlinge im neuen Ruheraum.
Bild: Himmel

Am Freitagnachmittag wurde der schmucke Anbau seiner offiziellen Bestimmung übergeben. Für die Mitarbeiterinnen der Tageseinrichtung für Kinder an der Spiekersstraße in Neubeckum war dies Grund genug, im Rahmen eines Tags der offenen Tür, den Anlass mit Eltern und Schützlingen zu feiern. Dem bunten Treiben ging ein Wortgottesdienst mit Segnung der neuen Räume durch den Vicarius Cooperator Günther Falkenberg voraus.

„Wir sind stolz auf unsere Räume. Sie sind schön und funktional“, stellte Susanne Große-Berghoff bei der Begrüßung fest. Seit Einführung des Kinderbildungsgesetzes sei wegen der hohen Nachfrage an Betreuungsplätzen für unter Dreijährige ein Angebot, wenn auch mit Provisorien, in Absprache mit dem Jugendamt vorgehalten worden, sagte sie im Gespräch mit der „Glocke“.

Mit dem Anbau sei man nun den gesetzlichen Rahmenbedingungen zur U3-Betreuung gefolgt. Die erforderlichen Ruheräume, Pflegebereiche sowie Minitoiletten seien jetzt in Größe und Beschaffenheit vorhanden, erklärte Planer Thomas Becker dazu. Ein Tausch und Renovierungen von Räumen hätten ebenfalls stattgefunden, beschrieb der Architekt die Baumaßnahme. Etwa 70 Quadratmeter Nutzfläche habe man dazu gewonnen für insgesamt 60 Kinder, davon zwölf unter drei Jahren.

Die Gesamtkosten für den Anbau mit Ausstattung betrugen rund 130 000 Euro. „Auf uns als Träger entfiel ein Eigenanteil in Höhe von zehn Prozent“, verwies Kirchenvorstand Martin Falbrede auf die Leistung der Kirchengemeinde St. Franziskus. 90 Prozent der Kosten trägt das Land. Zur Einweihung gratulierte auch Beckums Stellvertretender Bürgermeister Dr. Rudolf Grothues.

SOCIAL BOOKMARKS