Sänger bringen pure Lebensfreude mit
Bild: Stutenbäumer
Mitreißende Momente und Gesangskunst bekamen die rund 300 Zuhörer beim Konzert in der Beckumer Christus-Kirche mit „The Glory Gospel Singers“ aus den USA geboten.
Bild: Stutenbäumer

Der Gospelchor, dessen Wurzeln in New York liegen, reiste mit zwei Sängerinnen, drei Sängern und einem Keyboarder an. Ein wahrlich nicht großer Chor – die Stimmgewalt, die die Musiker darboten, war jedoch umso größer. „The Glory Gospel Singers“ rissen das Publikum mit einer Mischung aus Traditionals, bekannten Spirituals und modernen Gospelsongs mit.

Gleich zu Beginn des Konzerts kamen die Herzblutmusiker freudestrahlend in das Gotteshaus und verbreiteten gute Laune. Die Musiker schöpfen aus einem vielseitigen Repertoire. „Gow down, Moses“, „Kumbaya“, „I will follow him“, „Glory, Glory Hallelujah“ oder „Amazing Grace“ waren nur ein paar der Songs, die sie zu Gehör brachten und dabei immer wieder pure Lebensfreude versprühten. Dabei variierten sie zwischen mehrstimmigen und Solo-Stücken. Auch bei den Einzeldarbietungen legten sie Glanzleistungen an den Tag. Die Sänger brachten immer wieder ihr außerordentliches Gefühl, ihr Temperament und ihre musikalische Leidenschaft zum Ausdruck.

Beim reinen Zuhören sollte es für das Publikum nicht bleiben. Die Musiker forderten ihre Zuhörer immer wieder dazu auf, mitzuklatschen oder auch mitzusingen, wie etwa bei „Oh, when the Saints“, bei dem es auf der Bühne zu einem Publikums-Battle zwischen Frauen und Männern kam. Am Ende hieß es „We´re all Winners – wir sind alle Gewinner“.

Gewonnen haben dürfte am Freitag jeder, der sich zu diesem Konzert aufgemacht hatte. Auch für Gospelfan Maria Gneida war das Konzert etwas ganz Besonderes. „Die bringen einfach dieses Gefühl mit rüber“, zeigte sich die Beckumerin begeistert. Und da musste am Ende natürlich auch eine CD samt Autogramm her. Zum großen Finale sangen gemeinsam „Oh happy Day“, wonach man einen Gute-Laune-Ohrwurm mit nach Hause nahm.

SOCIAL BOOKMARKS