„Schöne Zeit“ für Senioren eröffnet
Bild: Krogmeier
Die Namensgeberin der Tagesbetreuung „Schöne Zeit“: Agnes Bütfering (Mitte), hier mit (v. l.) Marion Wank und Dorothee Bütfering.
Bild: Krogmeier

Eine Tagesbetreuung für Senioren bietet seit dieser Woche das Agnes-Bütfering-Haus an der Windmühlenstraße 104 in Beckum an. „Unser Ziel ist es, den Männern und Frauen in einer guten Atmosphäre bei qualifizierter Betreuung eine schöne Zeit zu schaffen.“ Marion Wank, Pflegedienstleitung von der C.E.M.M. in Beckum, und die Leiterin des Hauses, Dorothee Bütfering, haben in Beckum ein Angebot geschaffen, das zum einen für die pflegebedürftigen Senioren einen Bereich zum Wohlfühlen bietet und zum anderen für die Angehörigen eine wirksame Entlastung schafft.

Und das ist im Agnes-Bütfering-Haus mit seinem großen Garten, den gemütlichen Wohnräumen und dem barrierefreien Zugängen für die Gäste perfekt möglich. 15 Plätze für die Tagesbetreuung wurden hier geschaffen, die von Montag bis Freitag in der Zeit von 8.30 bis 17 Uhr genutzt werden können.

Im Angebot ist natürlich auch die Verpflegung mit Frühstück, Mittagessen, Getränken, Zwischenmahlzeit sowie Kaffee und Kuchen, und das ganz nach Bedarf der Senioren. Gekocht wird übrigens von Dorothee Bütfering und ihren zunächst drei Mitarbeiterinnen Jadwiga Zaniewski, Natalia Kappes und Beate Swiatek direkt in der hauseigenen Küche.

„Hier wurde ein Flair geschaffen, in dem man sich wohlfühlen kann“, machte Reinhard Dietz, Geschäftsführer der C.E.M.M., bei der Eröffnung des Agnes-Bütfering-Hauses deutlich. „Jetzt haben wir hier ein First-Class-Haus mit besonderer Terrasse.“

Aus dem Wohngebäude wird eine Tagesbetreuung

Die Entstehung des Agnes-Bütfering-Hauses hat einen familiären Hintergrund. In diesem Wohnhaus lebten mit Anton und Agnes Bütfering die Schwiegereltern der heutigen Hausleiterin Dorothee Bütfering, die seit rund zehn Jahren ihre Schwiegermutter und bis zu seinem Tod im April 2011 auch den Schwiegervater gepflegt hat. Damals entstand die Idee, eine Tagesbetreuung für Senioren in dem Gebäude an der Windmühlenstraße 104 einzurichten. Kontakt mit der C.E.M.M. wurde aufgenommen, die heutige Zusammenarbeit per Handschlag besiegelt. Dass Seniorin Agnes Bütfering weiterhin in ihrem Haus lebt und dort gepflegt wird, ist selbstverständlich.

Bevor die Eröffnung der Einrichtung jedoch erfolgen konnte, waren umfangreiche Umbauarbeiten erforderlich. Es wurden große Wohnräume ebenso geschaffen wie barrierefreie Zugänge zu Haus und Garten. Ein Treppenlifter führt in die zweite Etage, wo zwei Ruhezimmer und ein Dienstraum eingerichtet sind. Im Erdgeschoss sind Kaminzimmer, Lebensraum und behindertengerechte Toiletten entstanden. Schmuckstück von „Schöne Zeit“ ist der große Garten mit der überdachten Terrasse.

Hausleiterin Dorothee Bütfering hat als examinierte Krankenschwester, Palliativ-Schwester und zertifizierte Pflegeberaterin beste Voraussetzungen für ihre neue Aufgabe. Pflegedienstleitung Marion Wank ist zudem als Case-Managerin ausgebildet. Im Service der Tagesbetreuung ist übrigens auch ein Fahrdienst enthalten, der auf Wunsch genutzt werden kann.

Ansprechpartnerinnen sind Marion Wank bei der C.E.M.M. unter Telefon 02521 / 8401217 und Dorothee Bütfering im Agnes-Bütfering-Haus unter Telefon 02521 / 8240240.

SOCIAL BOOKMARKS