Schutz auch für pädagogische Kräfte
Bild: dpa
Abstand halten! Das gilt nicht nur für die Schüler untereinander, sondern auch für Lehrer und sonstige pädagogische Kräfte, die an Beckums Schulen tätig sind.
Bild: dpa

Dazu zählen unter anderem die Betreuungskräfte im Bereich der Offenen Ganztagsschule (OGS), aber auch Schulbegleiter für unterstützungsbedürftige Kinder und Schulsozialarbeiter. Letztere werden in Beckum direkt von der Stadt beschäftigt. Für sie, so erklärte auf Anfrage der „Glocke“ Herbert Essmeier, Fachbereichsleiter Jugend und Soziales, gilt in puncto Gesundheitsschutz die gleichen Richtlinien wie für Lehrpersonen.

Auch die „Mütterzentrum soziales Netzwerk gGmbH“ unterstreicht, dass für ihre Beschäftigten die gleichen Maßstäbe gelten wie für die Lehrkräfte. Das Mütterzentrum beschäftigt 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, von denen mehr als die Hälfte im OGS-Bereich tätig sind, wie Geschäftsführerin Lisa Heese erklärte. Trotz mehrwöchigen Unterrichtsausfalls mussten die OGS-Kräfte bisher keine Einkommenseinbußen hinnehmen. Für die aus Mitteln des Landes und der Kommunen finanzierten Stellen fließt das Geld weiter wie bisher. Unter anderem werden die OGS-Betreuer gebraucht, um die Notbetreuung sicherzustellen. In diesem Bereich hat sich der Bedarf im Verlauf der Corona-Krise auch in Beckum durch Anpassung der Anspruchsregelung zwischenzeitlich erhöht, wie Heese zu bedenken gibt.

Anders sieht die Situation bei den Schulbegleitern aus. Soweit sie infolge des Unterrichtsausfalls nicht ihrer gewohnten Arbeit mit den Kindern nachgehen können, werden sie in Kurzarbeit geschickt, wie Lisa Heese weiter erläutert. Das gilt für die Mütterzentrum-Beschäftigten in diesem Bereich seit dem Ende der Osterferien. Bis zur Wiederaufnahme des Lehrbetriebs an den Schulen erhalten die Begleiter in der Regel 60 beziehungsweise 67 Prozent (Eltern) ihres Nettoeinkommens. Das Mütterzentrum als Träger bemüht sich nach den Worten der Geschäftsführerin jedoch darum, über das neue Sozialdienstleistungsstärkungsgesetz eine Aufstockung des Kurzarbeitergeldes für die betroffenen Arbeitnehmer zu erreichen. Generell bemühe man sich darum, in jedem Einzelfall zu einer tragfähigen Lösung zu kommen, erklärt Lisa Heese weiter . Sobald der Schulbetrieb wieder anläuft, wird sich der Kurzarbeitsanteil für die Beschäftigten wieder reduzieren – der Umfang hängt davon ab, mit welchem Stundenkontingent die Betroffenen wieder einsteigen können.

SOCIAL BOOKMARKS