Spannender als jeder Wetterbericht
Bild: Grünebaum
Die etwas andere Unterrichtsstunde: Thomas Rahne von „Geoscopia“ informierte die Schüler der Klasse 7b des Beckumer Albertus-Magnus-Gymnasiums  mit Hilfe von Satellitenbildern über das Klima. Die Umweltbildung im Rahmen der Klimaschutzwoche kam gut an.
Bild: Grünebaum

Ein Vortrag, spannender als jeder Wetterbericht, erwartete die Siebtklässler in der Aula. Wie funktioniert das Klima? Was verändert sich? Und was für Auswirkungen hat das auf Ressourcen und das tägliche Leben? Spätestens nach dem Unwetter in Münster sind diese Fragen aktueller denn je.

Dass sich die Schüler schon intensiv mit dem Thema beschäftigt hatten, merkte Referent Thomas Rahne schnell. Aus dem Stand erklärte Finn (12) aus Lippborg den Treibhauseffekt. Aus dem Effeff beherrschten die aufmerksamen Zuhörer auch den Umgang mit Satellitenbildern. Und wenn es richtig kompliziert wurde, half der Experte natürlich gerne weiter. Dass sich die Erde von West nach Ost dreht, war da genauso einleuchtend wie der Sonnenstand und der Wechsel von Tag und Nacht.

Zufrieden mit dem Verlauf der Aktionswoche zeigte sich Tobias Illbruck, Klimaschutzmanager der Stadt Beckum. Ziel sei, ein Bewusstsein zu wecken. „Deutschland steht als Vorreiter im Klimaschutz in der Pflicht“, betonte er. Was das für jeden Einzelnen bedeutet, erfahren Interessierte bei einem öffentlichen Vortrag von „Geoscopia“ am Donnerstag, 11. September,  von 19 bis 21 Uhr in der Aula des Albertus-Magnus-Gymnasiums. Es sind noch Plätze frei für die kostenlose Veranstaltung für die ganze Familie. Sponsor ist die Energieagentur Nordrhein-Westfalen. Und eins steht schon vorab fest: Wer gerne über das Wetter plaudert, wird die Ohren spitzen.

SOCIAL BOOKMARKS