Stars der Kabarett-Szene sind zu Gast
Horst Schroth präsentiert „Was weg ist, ist weg“ im Stadttheater.

Im Rahmen der neuen Spielzeit der „Beckumer Spitzen“ können sich die Besucher auf zehn Abende mit erstklassigen Kabarettisten freuen. Auch in dieser neuen Saison geben sich die Stars der Kabarett- und Comedy-Szene mit ihren aktuellsten Programmen im Stadttheater die Klinke in die Hand. Alles, was hier Rang und Namen hat, macht in der Püttstadt Station. Die Kabarett-Freunde wird es sicherlich freuen.

„Mehr als 2000 Besucher haben die Beckumer Spitzen in der vergangenen Spielzeit besucht“, blickte Uwe Denkert von der Stadtmarketing Beckum bei der Vorstellung des neuen Programms zurück. Von 100 zur Verfügung stehenden Abos seien 97 verkauft gewesen. „Wir sind mit diesem Besuch bei zuletzt neun Veranstaltungen sehr zufrieden“, hofft er auf eine ähnlich gute Resonanz im kommenden Theaterjahr. Angesichts des erstklassigen Programms dürfte das nicht infrage stehen. Denkert hofft, dass die 337 Plätze im Stadttheater regelmäßig ausverkauft sind.

Seit 13 Jahren gibt es die „Beckumer Spitzen“, die zu einem kulturellen Erfolgsmodell geworden sind. Das wird sich auch in der neuen Spielzeit nicht ändern, denn schon jetzt sind von den 100 Abos mehr als 70 verkauft. Mit diesem Spielzeit-Abonnement erleben Kabarett-Fans alle zehn Veranstaltungen auf einem reservierten Platz zum ermäßigten Vorverkaufspreis. Das Angebot besteht noch bis zum 16. September.

Ab Montag, 29. August, sind die Einzelkarten im Angebot. Der Vorverkauf findet wie gewohnt in den Beckumer Bürgerbüros im Rathaus in Beckum, Weststraße 46, und im Rathaus Neubeckum, Hauptstraße 52, statt. Das Programmheft der „Beckumer Spitzen“ mit allen Informationen ist ab sofort im Bürgerbüro und in anderen öffentlichen Einrichtungen erhältlich. Kartenreservierungen werden unter Telefon 02521 / 29222 entgegen genommen. Weitere Infos unter www.beckum.de/kabarett.html.

Das Programm auf einen Blick

Die Kabarettreihe „Beckumer Spitzen“ bietet in der kommenden Spielzeit wieder zehn Leckerbissen für alle Freunde der Kabarett- und Kleinkunstszene. Nachfolgend ein Überblick über den Programmablauf im Beckumer Stadttheater am Lippweg. Alle Vorstellungen beginnen um 20 Uhr.

Sonntag, 18. September: „Frau Jahnke hat eingeladen – ma gucken wer kommt!“, mit diesem Programm tritt Gertrud Jahnke gemeinsam mit Krissie Illing, Lisa Feller, Andrea Baday und Simone Solga in Beckum auf.

Freitag, 30. September: Wutschik & Brodowy zeigen mit ihrem Programm „Die Bert-Engel-Show“ eine bunte Mischung aus Musikkabarett und Puppenspiel.

Samstag, 15. Oktober: Heinrich Pachl zeigt politisches Kabarett mit seinem Programm „Die Spur der Scheine“.

Samstag, 19. November: Politkabarett bietet auch Uli Masuth mit seinem Programm „Ein Mann packt an“.

Samstag, 14. Januar: Horst Schroth bringt sein neues Programm „Was weg ist, ist weg“ mit ins Stadttheater.

Donnerstag, 1. März: Wilfried Schmickler stattet Beckum erneut einen Besuch ab und hat sein neues Programm „Weiter“ im Reisegepäck.

Samstag, 24. März: „Warum!“, so heißt das Programm, mit dem Sebastian Pufpaff nach Beckum kommt.

Samstag, 21. April: Cloozy Haber stellt ihr Programm „Cloozy und Konsorten“ im Beckumer Stadttheater vor.

Samstag, 12. Mai: Jürgen Becker hat ein neues Programm und stellt „Der Künstler ist anwesend“ in Beckum vor.

Donnerstag, 31. Mai: Michael Krebs beendet den Kabarett-Reigen der neuen Spielzeit mit seinem Programm „Es gibt noch Restkarten“.

Die „Beckumer Spitzen“ werden von Stadtmarketing Beckum mit Unterstützung der Energieversorgung Beckum und Förderung vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen sowie vom Kultursekretariat NRW Gütersloh veranstaltet.

SOCIAL BOOKMARKS